Sogar Dietrich Mateschitz interessiert sich für „Sub Terra - Vorau!

Sub Terra Obmann Hans Schweighofer
15Bilder

Ohne ein großer Prophet zu sein kann man davon ausgehen, dass „Voraus Unterwelt“ DER Tourismusmagnet der Zukunft sein wird. Die steigenden Besucherzahlen untermauern das eindeutig.
Abgesehen davon, dass die Besucher aus sämtlichen Österreichischen Bundesländern nach Vorau anreisen, kommt etwa ein Drittel aus dem Ausland – Tendenz steigend!
Unterirdische Gänge gibt es zwar weltweit, aber nirgendwo anders ist so eine gewaltige Dichte aufgezeichnet. Nicht weniger als 800 bekannte, unterirdische Gänge, sowie 550 Lochsteine sind einfach unglaublich und es werden pausenlos neue Entdeckungen gemeldet.

Das dies für den Betreuerklub „Sub Terra Vorau“ unter Obmann Johann Schweighofer eine gewaltige Herausforderung darstellt, liegt auf der Hand. Diesbezüglich steht die Marktgemeinde Vorau voll hinter ihm und Sub Terra. Abgesehen davon, dass das im neuen „Vorauer Logo“ nun auch einen Lochstein abgebildet ist, stellten sie Johann Schweighofer seit Jahresbeginn als hauptberuflichen Mitarbeiter von Sub Terra Vorau an, womit Sub Terra Vorau noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft ermöglicht werden. Und da ja bekanntlich „eine Hand die andere wäscht“, versucht der Sub Terra Obmann sehr intensiv, diesbezügliche neue Akzente im Tourismus zu setzen. So arbeitet er zur Zeit an einem Leader Projekt (regionale Ausschreibungen) für das Joglland. Hans Schweighofer ist auch sehr bemüht, die Gänge gemeinsam mit den anderen Vorauer Tourismus – Aushängeschildern wie etwa dem Stift oder dem Freilichtmuseum und Ähnlichen als Besucherpaket zu vermarkten. Auch Kutschenfahrten sind ab nächstem Jahr geplant. Auf Grund der regen Anfragen von Behindertenorganisationen wird man diesbezüglich sogar versuchen, zwei Gänge behindertengerecht – mit Parkplätzen, Toiletten und Beleuchtung in den Gängen – zu schaffen.

„Der absolute Hammer“ ist sicher die Tatsache, dass der beliebte Fernsehsender „Servus TV“ im Auftrag ihres Chefs Dietrich Mateschitz erst vor Kurzem eine Woche lang eine Sendung über „Voraus Unterwelt“ gedreht hat. Das waren übrigens nicht die ersten Dreharbeiten über dieses Thema. Diese Tatsache allein ist gar nicht hoch genug einzuschätzen. Immerhin waren bei den Dreharbeiten 15 Personen voll im Einsatz. Gemeinsam mit Hans Schweighofer versuchten sie die Frage zu klären, was Faktum ist und Theorie. Der Film wird zur Zeit gerade geschnitten und wird danach in „Servus TV“ präsentiert werden. Nähere Informationen über Sub Terra Vorau erfährt man auf ihrer Homepage www.subterravorau.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen