Was würden Sie sagen, wenn es eine Waschmaschine gäbe, die wäscht und bügelt?

Waschautomat Work Smart
2Bilder

Hausarbeit 2.0: steirische Erfindung revolutioniert Kleiderreinigung

Wäsche waschen, trocknen und bügeln sind unbeliebte Haushaltsarbeiten, die aber trotzdem zum Alltag gehören. Seit der Erfindung von Waschmaschine und Trockner geht zwar alles schneller, aber Zeit, Nerven und Energie kosten die Arbeitsgänge trotzdem. Gleichzeitig ist faltenfreies Bügeln gar nicht so einfach und für jeden Vorgang werden spezifische Geräte und Platz benötigt. Ein innovativer Erfinder aus der Steiermark Bezirk Hartberg hat für diese Probleme eine Lösung und erfand die Revolution unter den Waschmaschinen: der intelligente Waschvollautomat work smart wäscht, trocknet und bügelt die Kleidung von selbst und das alles in nur einem Gerät - dank neuartiger Technologie. Die Erfinderhaus Patentvermarktungs GmbH unterstützt den steirischen Erfinder Franz Josef Diethart tatkräftig, bei der Verwertung seiner Erfindung.

Zu dieser voll funktionsfähigen Erfindung wurde ein Patent angemeldet und es gibt 3D-Zeichnungen, die das Modell detailliert darstellen. Das Projekt befindet sich derzeit noch im Anfangsstadium der Verwertung und es werden innovationsbegeisterte Produzenten und Lizenznehmer gesucht, die Interesse an der weltweiten Vermarktung haben.

Technologie und Spannung als Rezept für Nachhaltigkeit


Es klingt fast zu schön um wahr zu sein - die erfundene Maschine erledigt die Vorgänge waschen, trocknen und bügeln automatisch und selbstständig. Eine spezielle Spannvorrichtung mittels Klemmbügel hält die Kleidung während sämtlicher Aktivitäten fest, damit alles an der richtigen Stelle geschieht. Dieser Bügel wäscht im work smart an den sensibelsten Stellen wie Hemdkragen, Ärmelbund, Hosenrohrende oder Hosenbund verstärkt schmutzablösend. Anschließend wird die Kleidung im Klemmbügel getrocknet und perfekt gebügelt. Eine Einstiegshilfe erleichtert dem Benutzer die richtige Platzierung der Kleidungsstücke im Bügel, um die optimale Wasch- und Bügelqualität zu gewährleisten. Für kleinere Kleidungsstücke wie Socken oder Unterwäsche besitzt der Automat zusätzlich eine herkömmliche 1-2kg Waschtrommel. Sollten Socken und Unterwäsche gebügelt werden, dann übernimmt der Klemmbügel auch diesen Wunsch.

Die eingeklemmten Kleidungsstücke drehen sich nicht wie bisher üblich beim Waschen im Kreis, sondern werden senkrecht schonend und gezielt in ein Laugenbecken getaucht. Spezielle Wärmepumpen, kombiniert mit hochsensibler Technologie ermöglichen eine Reduktion der benötigten Energie für diese Vorgänge und garantieren eine lange Lebensdauer. Das benutzte Wasser wird dabei durch eine innovative Destillation wieder aufbereitet und kann immer wieder verwendet werden. Work smart trägt damit auch zum Trend einer nachhaltigen Lebensweise bei und sorgt für Umweltbewusstsein.

Langjähriges Problem suchte Lösung

Amerikanischer Stil ist in und nicht nur deshalb erinnert die Größe und Optik des work smart an einen Kühlschrank aus Übersee, der drei Geräte in einem vereint und dennoch die gleiche Grundgröße einer herkömmlichen Waschmaschine besitzt. Ein Wechsel zu work smart ist also keine große Umstellung. In verschiedenen Farben lässt sich das Gerät optimal an die hauseigene Stilrichtung anpassen und kann sowohl freistehen, als auch eingebaut werden. Die grundlegenden Ziele der Erfindung sind Zeit und Strom zu sparen, damit umweltschonend zu arbeiten und die Hausarbeit um ein Vielfaches zu erleichtern.

Die Idee zu dieser Haushaltsrevolution kam Franz Josef Diethart im Laufe seiner mehrjährigen Arbeitszeit als Tischlermeister. Ständig hörte er jammernden Frauen zu, die auf das tägliche Bügeln der Wäscheberge gerne verzichten würden. Als kreativer Tüftler suchte der Erfinder eine Lösung und entwickelte verschiedene Ansätze, bis der heutige Waschvollautomat Gestalt annahm. Ein Gerät, das - neue Arbeitsplätze schafft-, alles kann ist seiner Meinung nach die Zukunft der lästigen Haushaltsarbeiten und soll Zeit, Platz und Energie einsparen.

14.10.2012
Kontakt für weitere Informationen und Interviewanfragen:
Erfinderhaus Patentvermarktungs GmbH
Zweigniederlassung Österreich
Stefanie Flöck
Innsbrucker Bundesstraße 54
A-5020 Salzburg
Tel: +43 662 243301-12
floeck@erfinder.at
http://www.erfinder.at

Waschautomat Work Smart
Waschautomat Work Smart

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen