Am Hauptplatz war eine feine Konditorei

Die letzte Konditorei-Lippe-Betreiberin Karin Fleissinger-Lippe (4.v.r.) mit ihrer Familie, Veranstaltern und Gästen.
  • Die letzte Konditorei-Lippe-Betreiberin Karin Fleissinger-Lippe (4.v.r.) mit ihrer Familie, Veranstaltern und Gästen.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Im Rahmen von Sonderausstellungen im Foyer ruft das Museum Pfeilburg ehemalige Handels- und Gewerbebetriebe in Erinnerung, die als Markenzeichen Fürstenfelds über die Region hinaus bekannt waren. Nach dem Start der Ausstellungsreihe mit dem Reisebusunternehmen Roch im Vorjahr, wird heuer mit der Konditorei Lippe nach der Reiselust der Appetit auf Süßes angeregt.
Die Ausstellung  dokumentiert anhand von Bildern, Rezepten und Utensilien mit der Geschichte der 1856 von Johann Lippe am Hauptplatz eröffneten Konditorei nahezu 140 Jahre Fürstenfelder Kaffeehauskultur par excellance bis in die 1990er. Neben Getränken, Kaffee,  Eis und  Mehlspeisen war das Haus für seine Hohlhippen berühmt. Zur Ausstellungseröffnung begrüßte Pfeilburg-Kuratorin Gabriele Jedliczka allen voran die letzte Betreiberin Karin Fleissinger-Lippe  und ihre Schwester Christiane Spener. Viele der Besucher, die im Pfeilburghof  duftendem Kaffee vom "Espresso Mobil" genossen, waren selbst noch Stammtgäste der Konditorei.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen