AMS

Der Arbeitsmarkt in Fürstenfeld war im Juli gekennzeichnet von einem höheren Bestand an vorgemerkten Arbeitslosen, deutlich mehr Zugängen in die Arbeitslosigkeit und einem geringen Stellenangebot.
Erfreulich ist der leichte Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den jungen Menschen unter 25 Jahren.

Die Altersgruppe 50+ ist vom Anstieg der Arbeitslosigkeit hingegen spürbar betroffen.
Besonders bei dieser Altersgruppe gilt es, frühzeitig Angebote zu setzen, um einer Verfestigung der Arbeitslosigkeit bzw. einem dauerhaften Ausschluß aus dem Erwerbsprozeß entgegenzuwirken.
U.a. gibt es ein neues Förderangebot „Eingliederungsbeihilfe Come back-plus“ für Arbeitgeber, die ältere ArbeitnehmerInnen mit gesundheitlichen Einschränkungen über das AMS einstellen.
Darüberhinaus starten wir im August mit einer gemeinnützigen Arbeitskräfteüberlassung für diese KundInnen in Fürstenfeld.
Zur Zeit beträgt die Stellenandrangziffer in Fürstenfeld 9,5 – d.h. auf eine freie Stelle kommen mehr als 9 BewerberInnen.
Vor allem für Menschen mit gesundheitlichen Vermittlungseinschränkungen und Behinderungen bedarf es in diesen Zeiten besonderer Unterstützung, um eine Integration in den Arbeitsmarkt wieder zu ermöglichen.
40,98% aller vorgemerkten Frauen verfügen als höchsten Formalabschluß lediglich über eine Pflichtschule. Hier gilt es, die Zeiten der Arbeitslosigkeit für eine berufliche Qualifizierung zu nützen, um den Frauen den Zugang zu einem zukunftsorientierten existenzsichernden Berufsspektrum zu ermöglichen.
Die BeraterInnen des Service für Unternehmen stehen in engem Kontakt mit den Betrieben der Region und informieren über die jeweils entsprechenden AMS-Angebote in allen Personalfragen. Neue Produkte sind die Bildungsteilzeit und das Fachkräftestipendium. Das Weiterbildungsgeld gibt es mit einigen Adaptierungen weiterhin – Detailinfos auf unserer homepage www.ams.at

Faktum ist, die Arbeitsmarktsituation ist zur Zeit angespannt, wenngleich für uns nicht unvorhergesehen. Wir haben daher unser Dienstleistungsangebot und die Organisation an die geänderten Rahmenbedingungen angepaßt, sodaß alle KundInnen eine professionelle Betreuung abgestimmt auf die individuelle Situation erwarten können.
Was aus meiner Sicht die Region Fürstenfeld auszeichnet, ist die starke Vernetzung aller AkteurInnen am Arbeitsmarkt:
Sozialpartner im Regionalbeirat, politische Entscheidungsträger, Kooperation mit Gemeinden (GEGKO), Behörden, Institutionen, Einrichtungen, Beschäftigungsgesellschaften, …
Durch gemeinsame Anstrengungen wird hier vieles erreicht!
Nicht unerwähnt sollen an dieser Stelle unsere MitarbeiterInnen sein, die durch ihr engagiertes Arbeiten täglich dafür sorgen, Unternehmen und Arbeitsuchende bestmöglich zu unterstützen und die wirtschaftliche Existenz von arbeitslosen Menschen sichern.

Autor:

Waltraud Wachmann aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.