Blasmusikbezirk erklingt langsam wieder

Der Vorstand des Blasmusikbezirksverbandes Hartberg rund um Obmann Georg Jeitler blickt optimistisch in die Zukunft.
3Bilder
  • Der Vorstand des Blasmusikbezirksverbandes Hartberg rund um Obmann Georg Jeitler blickt optimistisch in die Zukunft.
  • Foto: Zauberbilder
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die Musikvereine waren in den letzten Wochen stark eingeschränkt; jetzt ist ein Silberstreif am Horizont zu sehen.

Mit 32 Musikkapellen und über 1.800 Musikerinnen und Musikern zählt der Blasmusikbezirksverband Hartberg zu den größten in der Steiermark. Zu Beginn der Krise zum Nichtstun verurteilt, wurde der musikalischen Leidenschaft in Folge mit kreativen Lösungen nachgegangen.

Online sehr aktiv


„Vor Ostern und rund um den „Tag der Blasmusik“ haben viele Musikkapellen via Facebook oder auf anderen sozialen Plattformen ein musikalisches Lebenszeichen gegeben“, so Thomas Schleimer, Medien- und Pressereferent im Musikbezirk Hartberg. Die Musiker haben die Stücke zu Hause einzeln gespielt und aufgenommen, diese Beiträge wurden dann in mühevoller Arbeit am Computer zusammengeschnitten. „Und die Ergebnisse konnten sich wirklich hören lassen“, freut sich Schleimer. Aber auch diese Projekte waren nur ein geringer Ersatz für die wöchentlichen Proben und die vielen Veranstaltungen, darunter die beiden Bezirksmusikfeste in Schölbing und St. Magdalena am Lemberg, die aufgrund der Pandemie abgesagt bzw. verschoben werden mussten.

Langsamer Neustart


Umso größer ist deshalb die Freude, dass seit 29. Mai Proben und Veranstaltungen in eingeschränktem Umfang und unter Einhaltung strenger Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wieder erlaubt sind. Und auch dabei beweisen die Musiker wieder besondere Kreativität. Da derzeit viele Probensäle aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstandes zu klein sind, wird die Probentätigkeit ganz einfach in jetzt ungenutzte Konzert- oder Kultursäle oder kurzerhand ins Freie verlegt. Besonders beliebt sind derzeit Marschproben bei denen zum einen die Mindestabstände gewährleistet sind und zum anderen die Bevölkerung mit musikalischen Klängen unterhalten werden kann und so die Musikvereine ein erstes musikalisches Lebenszeichen in den Gemeinden geben.

Erste Veranstaltungen


Bei einigen Veranstaltungen, die für den Sommer geplant waren, ist es derzeit noch offen, ob sie durchgeführt werden können, viele wurden und sind bereits abgesagt. Der Obmann des Blasmusikbezirksverbandes Hartberg Georg Jeitler rechnet damit, dass kleinere Freiluftveranstaltungen wie Früh- oder Dämmerschoppen möglich sein könnten, „aber natürlich gilt es dafür noch die weitere Vorgehensweise der Bundesregierung abzuwarten. Der Österreichische Blasmusikverband ist mit dem Sozialministerium ausgezeichnet vernetzt und versorgt die Landes- und Bezirksverbände laufend mit den neuesten Informationen. „Ende August ist auch der erste Workshop (Posaunen und tiefes Blech mit Prof. Carsten Svanberg) in Bad Waltersdorf geplant. Weiters wird die Klangwolke in Stift Rein musikalisch gestaltet. Wann es wieder Indoor-Konzerte oder Veranstaltungen geben wird, ist aber aus derzeitiger Sicht noch vollkommen offen, so auch das geplante Konzertwertungsspiel im November.“

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen