Aus für Discobetrieb
Das "Baby`O" Ilz bittet zum letzten Tanz

Am 2. und 9. Februar 2019: Noch zweimal wird im Baby`O in Ilz getanzt, gefeiert und "eskaliert", dann heißt es erstmal "ausgtanzt" auf den Floors des oststeirischen Disco-Betriebs.
2Bilder
  • Am 2. und 9. Februar 2019: Noch zweimal wird im Baby`O in Ilz getanzt, gefeiert und "eskaliert", dann heißt es erstmal "ausgtanzt" auf den Floors des oststeirischen Disco-Betriebs.
  • Foto: Bollwerk Entertainment Group
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Über zwei Jahrzehnte war es die Party-Location schlecht hin im oststeirischen Raum. Junge und Junggebliebene feierten Wochenende für Wochenende auf den Dancefloors der Disco oder im Stadl. Doch nun heißt es nur noch zwei Mal tanzen, feiern und "eskalieren" im "Baby`O" Ilz. Dann werden die Türen des zur Bollwerk-Group gehörenden Disco-Centers (vorerst) geschlossen bleiben.

ILZ. Glaubt man dem "Rumoren" in der Bevölkerung in und um der Marktgemeinde plant die"Magna Powertrain GmbH & Co KG" bereits ein neues Werk auf dem Areal an der B 65 Gleisdorfer Straße, wo derzeit noch das "Baby`O" Ilz zu finden ist. Fakt ist, dass es sich mit 9. Februar im Disco-Center Baby ´  O ausgetanzt hat. Das steht zumindest auf der Facebook-Seite der beliebten oststeirischen Party-Location. Die WOCHE hat bei Besitzer Martin Fritz, Geschäftsleiter der Bollwerk Entertainment Group nachgefragt. 

"Gerüchte stimmen nicht"

Vor 20 Jahren öffnete die beliebte Disco in Ilz seine Pforten. Seit 2002 gehört das Baby`O zur Bollwerk Entertainment Group der Brüder Martin und Stefan Fritz. "Natürlich gab es in Ilz auch schlechte Jahre, aber die gibt es in jeder Disco, doch das war nicht der Grund warum ich mich entschieden habe das Baby ´  O zu schließen", erklärt Fritz, dass die Gerüchte rund um eine Total-Pleite der Disco ebenso aus der Luft gegriffen wären, wie jene, dass Magna bereits ein neues Werk am Grundstück der Disco plane. "Mit Magna habe ich nie gesprochen. Mich hat nie jemand von den Verantwortlichen kontaktiert", sagt Martin Fritz.

Warum also das Aus für den Disco-Betrieb?

Warum also das Aus? "Die Arbeit wurde seit dem Tod unseres Geschäftspartners Walter Pranger einfach zu viel", erklärt der Geschäftsleiter. 30 Discotheken zu führen und die Organisation der Veranstaltungen, der DJ´s, die Werbung und das Management sei mit den Jahren zur Herkulesaufgabe geworden, die für einen allein auf Dauer nicht machbar gewesen wäre. Natürlich schwingt durch das Aus viel Wehmut mit, doch es käme immer darauf an, wieviel Arbeit ein Lokal macht, so Fritz. Und die Arbeit sei im Baby`O enorm gewesen. Legten doch in den vergangenen Jahren auch DJ-Größen wie Gigi D'Agostino, Sido oder DJ Rush im Baby`O Ilz auf.

Wie geht es weiter mit dem "O"?

Wie es mit der Party-Location nun weitergeht steht derzeit noch in den Sternen. "Für mich ist es in Ilz erstmal vorbei", erklärt Fritz. Nach einer Übernahme und weiteren Lösungen werde gerade gesucht. "Derzeit gibt es vier Interessenten, die sich vorstellen könnten die Disco weiterzuführen. Bis dahin stehen die Überlegungen im Raum, die Location für einzelne Veranstaltungen zu vermieten.

Noch zweimal wird die Nacht zum Tag

An den beiden kommenden Wochenenden heißt es also "Abschied nehmen" im Baby`O in Ilz. "Natürlich verabschieden wir uns gebührend mit einer Mega-Party", betont Martin Fritz.

Weil nach all den Jahren aber eine einzige Party zum Verabschieden einfach nicht ausreicht, wird sowohl am Samstag, 2. als auch am 9. Februar 2019 jeweils ab 21 Uhr "Zum letzten Tanz" geladen.
"Es war eine unglaubliche, lange, aufregende Party-Reise. Für das was wir in all diesen Jahren zusammen mit unseren Gästen erleben durften sind wir unendlich dankbar und sagen "Danke, danke, danke!", bedankt sich Martin Fritz bei allen Party-Gästen und lädt ein - den guten alten Zeiten zuliebe - "noch ein allerletztes Mal", in Ilz die Nacht zum Tag zu machen, bevor die Party im Baby`O zu Ende geht.

Am 2. und 9. Februar 2019: Noch zweimal wird im Baby`O in Ilz getanzt, gefeiert und "eskaliert", dann heißt es erstmal "ausgtanzt" auf den Floors des oststeirischen Disco-Betriebs.
Ende der Party!? Geschäftsführer Martin Fritz (2.v.l.) lädt an den kommenden beiden Samstagen, 2. und 9. Februar 2019, zum "letzten Tanz" ins Baby ´  O in Ilz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen