Die ersten Klimabäume wurden gepflanzt

Volksschule Ebersdorf: Schüler, Lehrer und Ehrengäste pflanzten gemeinsam den Klimabaum.
  • Volksschule Ebersdorf: Schüler, Lehrer und Ehrengäste pflanzten gemeinsam den Klimabaum.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Den Schülern sollen die Auswirkungen des Klimawandels bewusst gemacht werden und die Kinder sollen für Anpassungsnotwendigkeiten sensibilisiert werden. Bäume tragen mit ihrer Speicherung von CO2 zur Reduzierung der Treibhausemissionen bei. Deshalb sind die Schüle angehalten, ihren Schulbaum sorgfältig zu pflegen und zu beobachten. Es ist wichtig, dass die Bäume gesund wachsen und gegen klimabedingte Schädlinge resistent sind.
Für die Volksschule Ebersdorf wurde ein Ginko ausgewählt, der neben der selbst gebauten Kräuterschnecke „Mathilda“ gepflanzt wurde. Gemeinsam mit Modellregion Managerin Margit Krobath, Peter Loidl von der Baumschule Loidl, Bgm. Gerald Maier, Pflichtschulinspektor Oliver Kölli, Schulleiterin Heike Fasching, sowie allen Lehrern und Schülern wurde der Baum, der in der TCM als Heilbaum gilt, gepflanzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen