Eine Krone zum Dank für die Ernte

Stolz präsentierten die Mitglieder der Landjugend Großwilfersdorf beim Festgottesdienst ihre selbst gebundene Erntekrone.
2Bilder
  • Stolz präsentierten die Mitglieder der Landjugend Großwilfersdorf beim Festgottesdienst ihre selbst gebundene Erntekrone.
  • Foto: LJ Großwilfersdorf
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

In Großwilfersdorf wurde auch dieses Jahr Erntedank gefeiert. Die Landjugend Großwilfersdorf übernimmt dabei immer die Aufgabe die Erntekrone zu binden. Die Arbeit dafür beginnen oft bereits im Juli, mit dem Schneiden, Bündeln und Aufhängen des benötigten Getreides. "Anfang September, wenn alle Früchte geerntet sind, beginnen wir mit dem Binden. Gebunden wird dann zwei bis dreimal pro Woche für ca. zwei Stunden, damit die Krone rechtzeitig fertig wird", erklärt Obmann Stefan Kohl.
Die Erntekrone besteht aus sechs Bögen, die jedes Jahr etwas anders gestaltet werden, je nachdem welche Materialien im Gemeindegebiet zur Verfügung stehen. Diesmal wurden Gerste, Weizen, Hirse, Mais, Bux, Lavendel, Hagebutten, Kürbisse, Äpfel, Birnen, Käferbohnen, Nüsse, Kastanien, Sonnenblumen und Erdäpfel verarbeitet. "Am Morgen vor dem Erntedankfest geben wir unserer Krone dann den letzten Schliff, bevor sie vorsichtig verladen zum Kirchplatz gebracht wird."
Beim Erntdankfest wurde die Krone dann von den Landjugendmitgliedern in die festlich geschmückte Kirche getragen und war natürlich auch dieses Jahr ein echter Hingucker.

Text: Stefan Kohl

Stolz präsentierten die Mitglieder der Landjugend Großwilfersdorf beim Festgottesdienst ihre selbst gebundene Erntekrone.
Fruchtbringend: Mit Mais, Gerste, Äpfel und Birnen erstrahlte die Erntekrone im festlichen Glanz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen