Florianis siegten in der Königsdisziplin

Landeshauptmann Franz Voves (r.) und Landesrat Johann Seitinger stellten sich als Gratulanten ein.
  • Landeshauptmann Franz Voves (r.) und Landesrat Johann Seitinger stellten sich als Gratulanten ein.
  • Foto: Landesfeuerwehrverband
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Beim 50. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Krieglach gelang es der Wettkampfgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Großhartmannsdorf (Gemeinde Großsteinbach), sich unter 200 angetretenen Bewerbsgruppen im absoluten steirischen Spitzenfeld zu platzieren. Im Grunddurchgang in der Kategorie Bronze A mussten die Florianis aus der Schachblumengemeinde lediglich Falkenstein und Baumgarten den Vortritt lassen und sicherten sich somit die Bronze-Medaille.
In der Kategorie Silber A erreichte das Team zwar die zweitschnellste Zeit, zehn Fehlerpunkte verhinderten jedoch eine Medaille. Trotzdem belegte man am Ende den respektablen zehnten Platz.
Zum krönenden Abschluss des Landesbewerbes fanden traditionell die Parallelbewerbe statt. Vor prall gefüllten Tribünen traten nochmals die acht schnellsten Bewerbsgruppen des Grunddurchganges im direkten Duell gegeneinander an. In der Königsdisziplin, der Kategorie Bronze A, konnte sich die Wettkampgruppe Großhartmannsdorf mit einem fehlerfreien Lauf von 32,41 Sekunden den Sieg sichern.
Bei der feierlichen Schlußkundgebung würdigte Landeshauptmann Franz Voves den großen Erfolg. In Großhartmannsdorf gab es Tags darauf kurzerhand einen Überraschungsempfang für die Feuerwehr-Helden.

Autor:

Waltraud Wachmann aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen