Nach WOCHE Aufruf
Gartentipps vom Schwalbenhof in Bierbaum

Kerstin Teubl vom Schwalbenhof in Bierbaum an der Safen verrät wie Pflanzenvermehrung gelingt.
3Bilder
  • Kerstin Teubl vom Schwalbenhof in Bierbaum an der Safen verrät wie Pflanzenvermehrung gelingt.
  • Foto: amschwalbenhof.at
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Die WOCHE hat ihre Leserinnen und Leser aufgerufen uns eure kreativen Ideen zur Bewältigung des Corona-Alltages zukommen zu lassen. Die ersten Mails mit Fotos und Tipps sind bereits bei uns eingetroffen.

BIERBAUM AN DER SAFEN. Kerstin Teubl aus Bierbaum an der Safen bewirtschaftet auf ihrem Schwalbenhof einen Natur- und Schaugarten und hat uns wunderbare Tipps für den eigenen Garten geschickt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. 

Gestalten ohne neue Pflanzen zu kaufen

"Nicht nur in Zeiten wie diesen, in denen die Geschäfte geschlossen haben, können wir unseren Garten einfach selber gestalten ohne neue Pflanzen zu kaufen", erklärt die passionierte Hobbygärtnerin. Dabei gilt es aufmerksam mit geschärftem Blick durch den Garten zu gehen. Einige Pflanzen könne man auch gut durch Teilung vermehren: Iris, Rhabarber, Schafgarbe, Alant und viele weitere.

Auch für ein "selbst gemachtes" Ostergeschenk muss man sein Haus nicht zwingend verlassen.
  • Auch für ein "selbst gemachtes" Ostergeschenk muss man sein Haus nicht zwingend verlassen.
  • Foto: amschwalbenhof.at
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Frühjahrszeit nutzen, um Rosen zu scheiden

"Bodendecker wachsen, wie der Name verrät, dicht am Boden entlang und dort wo die Pflanze mit der Erde in Kontakt kommt, schlägt sie neue Wurzeln", erklärt Teubl, dass sie so bereits  Bohnenkraut, Immergrün und Salbei vervielfältigen und an eine andere Stelle pflanzen konnte. Dazu habe sie den Boden ein wenig gelockert, das kleine Pflänzchen mit den feinen Wurzeln abgeschnitten und an ihren neuen Platz gesetzt.
Die Frühjahrszeit würde sich außerdem eignen, um die Rosen zu schneiden. Alle schönen und gesunden Äste, die abgeschnitten werden, können auch als Stecklinge verwendet werden und mit etwas Glück schlagen sie Wurzeln und vermehren sich. Kerstin Teubl konnte so in ihrem Naturgarten z.B. die Büschelrose und auch die Wildrosen bereits erfolgreich vermehren.

Kerstin Teubl:"Setzen Sie eines der Pflänzchen in einen Blumentopf und umwickeln Sie den Topf mit Papier, es kann auch Zeitungspapier sein. Wickeln sie ein schönes Band herum und basteln sie eine Karte mit einem Ostergruß dazu."
  • Kerstin Teubl:"Setzen Sie eines der Pflänzchen in einen Blumentopf und umwickeln Sie den Topf mit Papier, es kann auch Zeitungspapier sein. Wickeln sie ein schönes Band herum und basteln sie eine Karte mit einem Ostergruß dazu."
  • Foto: amschwalbenhof.at
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Blühendes Ostergeschenk, selbst gemacht

Auch für das Ostergeschenk muss man sein Haus nicht zwingend verlassen. Dazu hat Kerstin Teubl einen Tipp parat:"Setzen Sie eines der Pflänzchen in einen Blumentopf und umwickeln Sie den Topf mit Papier, es kann auch Zeitungspapier sein. Wickeln sie ein schönes Band herum und basteln sie eine Karte mit einem Ostergruß dazu, schon ist ihr kleines "Do it yourself-Geschenk" fertig! Da der Osterhase ohnehin seine Geschenke versteckt, können Sie auch ihr Geschenk in den Garten von Freunden und Familie stellen und sie so überraschen." Zudem ist das Selbermachen von Ostergeschenken auch eine gute Beschäftigungen mit den Kindern.

Mehr Tipps für den Garten finden Sie hier

Autor:

Veronika Teubl-Lafer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen