Gedenk-Hegefischen in Hartberg

Die Mitglieder des Bezirksfischereivereins Hartberg trafen sich am 15. August zum Gedenk-Hegefischen.
2Bilder
  • Die Mitglieder des Bezirksfischereivereins Hartberg trafen sich am 15. August zum Gedenk-Hegefischen.
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Mit rund 50 aktiven Teilnehmern war das bereits 31. Hegefischen, das der Bezirksfischereiverein Hartberg im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder jedes Jahr am 15. August veranstaltet, ein voller Erfolg. Die Ziele des Fischens, die Überprüfung der Quantität und der Qualität des Fischbestandes sowie die Dezimierung der Laichräuber und Futterkonkurrenten, wurden erreicht und brachten beste Ergebnisse. Der Dank gilt allen Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung wesentlich zum Gelingen des Fischens beitragen.

Stolz sind die Mitglieder auch darauf, dass die Sanierungsarbeiten bei den beiden Fischteichen abgeschlossen werden konnten. „Unter Beachtung ökologischer Grundsätze wurden lle Auflagen des Natur- und Umweltschutzes erfüllt. Das gilt auch für den laufenden Betrieb“, so Obmann Herbert Buchebner. Der kleine Teich wird dazu genutzt, Fische selbst zu produzieren und aufzuziehen. „Die angelegten Seerosen und Schilfgürtel leisten einen wesentlichen Beitrag zur Belebung der Flora und Fauna im Hartberger Gmoos“, so Obmann Herbert Buchebner.

Die Mitglieder des Bezirksfischereivereins Hartberg trafen sich am 15. August zum Gedenk-Hegefischen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen