Generalversammlung des „Naturpark Pöllauertals“

Jürgen Fiedler, Obmann Stellvertreter Hermann Auerbäck, Franz Grabenhofer, Johannes Kielnhofer mit Johann Schirnhofer (2. v.li.) und Johann Weiglhofer (re.).
2Bilder
  • Jürgen Fiedler, Obmann Stellvertreter Hermann Auerbäck, Franz Grabenhofer, Johannes Kielnhofer mit Johann Schirnhofer (2. v.li.) und Johann Weiglhofer (re.).
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Gerhard Trattner

Obmann Franz Grabenhofer konnte dazu, neben zahlreichen Mitgliedern, auch die beiden Naturpark-Bgm. Johann Schirnhofer (Pöllau) und Johann Weiglhofer (Pöllauberg) begrüßen.
Im Jahr 2016 sei der Verein wieder sehr aktiv gewesen, wie Obmann Grabenhofer in seinem Rückblick bekräftigte. So veranstaltete man am 22. Mai, dem „Internationalen Tag der Biodiversitätstag“ (Artenvielfalt) mit rund 500 Schülern der Naturparkschulen und Erwachsenen zum Thema „Ameisen“ und „Wasser“.
Passend dazu wurden bei der Baumaktion „Hochstammkulturen“ 420 Bäume ausgepflanzt. Ziel dabei ist die Erhaltung und Pflege der Artenvielfalt. Daher wurden neben der Hirschbirne auch andere Hochstammkulturen gepflanzt. Zudem wurde ein neuer Wanderrundweg rund um das Seminarhotel Retter errichtet.
Auch in diesem Jahr hat der Verein wieder einiges vor. In Pöllau feiert man Mitte September 15 Jahre Naturparkakademie, der Franz Grabenhofer auch als Obmann vor steht. Zudem gibt es wieder eine Baumaktion, bei der 534 neue Baumpflanzungen erfolgen.
Auch heuer gab es wieder eine große Veranstaltung am „Internationalen Tag der Biodiversität“.
Eine weitere wichtige Aufgabe sei aber in jedem Jahr auch die Erhaltungsmaßnahmen unter anderen der Schau- und des 180 Kilometer langen markierten Wanderwegenetzes, betonte Grabenhofer.

Finanziell gut aufgestellt

Die Zusammenarbeit mit den 2 Gemeinden im Pöllauertal wäre ausgezeichnet, betonte der seit 1999 im Amt befindliche Grabenhofer. 70.000 Euro des Budgets werden zurzeit vom Land Steiermark als Basisförderung getragen. Denn Rest tragen die beiden Gemeinden zum Budget, von rund 115.000 Euro, bei. Obmann Grabenhofer dankte daher den anwesenden Bürgermeistern dafür, dass sie voll hinter dem Naturparkgedanken stünden. Wichtige Partner seien aber auch die privaten Grundstückbesitzer, denn nur 20 Prozent der Gesamtfläche seien öffentliche Flächen, ergänzte er.
Der Verein „Naturpark Pöllauertal“ hat derzeit rund 150 Mitglieder. Die Gründung des Vereins erfolgte 1975, seit 1983 gibt es die Naturpark-Zertifizierung. Damit ist dieser der älteste Naturpark in der Steiermark.

Jürgen Fiedler, Obmann Stellvertreter Hermann Auerbäck, Franz Grabenhofer, Johannes Kielnhofer mit Johann Schirnhofer (2. v.li.) und Johann Weiglhofer (re.).
Hermann Auerbäck, Franz Grabenhofer (M.) mit den Naturpark-Bgms, Johann Schirnhofer (li.) und Johann Weiglhofer (re.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen