Grafendorfer Feuerwehrsanitäter vergolden Leistungen

7Bilder

Ziel der Prüfung ist nicht Schnelligkeit, sondern patientengerechtes und fehlerfreies Arbeiten im Rahmen der erweiterten Ersten Hilfe. Die Prüfung selbst ist auf drei Stationen aufgeteilt, die einen schriftlichen Theorieteil, eine Einzelübung sowie eine Gruppenaufgabe umfassen.

Für die theoretische Prüfung werden aus einem Fragenkatalog für jeden Teilnehmer vierzig Fragen ausgewählt. Bei der Beantwortung müssen mindestens 35 Antworten richtig sein.
Bei der anschließenden Einzelaufgabe zieht jeder Teilnehmer eine von acht Aufgaben aus den Bereichen Wiederbelebung, Wundversorgungen, Schocklagerungen und Rettung aus einem Fahrzeug. Die Aufgabe muss anschließend eigenständig gelöst werden.
Die dritte und letzte Aufgabe, welche als Team absolviert werden muss, besteht entweder aus einer Reanimation eines Verunfallten, dem Absaugen von Sekret einer Verletzung oder der Einsatz eines Defibrillators.

Nach gründlicher Vorbereitung und unter den kritischen Augen der Bewerter konnten die vier Feuerwehrmitglieder OBI Ewald Rammel, BM d.F. Franz Haas, OLM d.S. Denise Heiling und OLM Christoph Heiling alle Stationen erfolgreich meistern. Sie sind somit die ersten Feuerwehrsanitäter der Feuerwehr Grafendorf, die sich der Leistungsprüfung in der Stufe Gold unterzogen haben. Zur bestandenen Prüfung gratulieren die Kameraden der FF Grafendorf ganz herzlich.

Bericht und Fotos: FF Grafendorf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen