LFS Kirchberg am Walde
Landwirt auf dem zweiten Bildungsweg

Die Absolventen des ersten berufsbegleitenden Facharbeiterabschlusses an der LFS Kirchberg im Kreis der Gratulanten.
2Bilder
  • Die Absolventen des ersten berufsbegleitenden Facharbeiterabschlusses an der LFS Kirchberg im Kreis der Gratulanten.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Erster berufsbegleitender Facharbeiterabschluss an der LFS Kirchberg am Walde.

Die Nachfrage von Erwachsenen, die an einer land- und forstwirtschaftlichen Ausbildung interessiert sind, nimmt immer mehr zu. Aus diesem Grund wird an der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Kirchberg am Walde seit September 2019 eine einjährige berufsbegleitende Facharbeiterausbildung angeboten. Im Rahmen einer Feier wurden nun den ersten 27 Absolventen, darunter mehr als die Hälfte Damen, ihre Abschlusszeugnisse und Facharbeiterbriefe überreicht. Überreicht wurden die Zeugnisse von Dir. Roman Bruckner und Jahrgangsvorstand Franz Färber gemeinsam mit LAbg. Hubert Lang, Kammerobmann Herbert Lebitsch und dem Obmann des Absolventenverbandes Raimund Kandlbauer.
Die 520-stündige Ausbildung (160 Stunden Praxis in Kleingruppen, 360 Stunden Theorie), die an zwei Abenden und einem Vormittag pro Woche absolviert wird, umfasst sämtliche Inhalte, die zum Bewirtschaften eines Bauernhofes notwendig sind. Dazu zählen unter anderem Ackerbau und Grünlandwirtschaft, Obst- und Gartenbau, Tierhaltung, Landtechnik, Forstwirtschaft, bäuerliches Handwerk, Unternehmensführung und Direktvermarktung. „Zielgruppen sind Spät- oder Quereinsteiger in die Landwirtschaft, besonders Interessierte und Personen, die den Facharbeiterbrief beruflich brauchen“, so Dir. Roman Bruckner.
Nähere Informationen unter Tel.: 03332/2289, E-Mail: lfskirchberg@stmk.gv.at bzw. Web: www.lfs-kirchberg.steiermark.at

Die Absolventen des ersten berufsbegleitenden Facharbeiterabschlusses an der LFS Kirchberg im Kreis der Gratulanten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen