Mülltrennung macht auch in Grafendorf Schule

Schüler der NMS Grafendorf mit Kerschbaumer, Reinhold Jemetz, Dir. Günther Platzer und Bürgermeister Johann Handler (von li. v. re.).
  • Schüler der NMS Grafendorf mit Kerschbaumer, Reinhold Jemetz, Dir. Günther Platzer und Bürgermeister Johann Handler (von li. v. re.).
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Gerhard Trattner

Der Abfallwirtschaftsverband (AWV) Hartberg hat das Ziel, alle Schulen des Bezirkes mit einem einheitlichen Abfallbehältersystem auszustatten.
Jetzt besuchte Umwelt- und Abfallberater Gerhard Kerschbaumer auch die NMS Grafendorf.
Kerschbaumer betonte dabei, dass der bewusste Umgang mit den alltäglichen Abfällen, gerade für Jugendliche, ein guter Einstieg sei, sich mit der der Umwelt und der Möglichkeit, selbst etwas zu machen, auseinander zu setzten.
Bürgermeister Johann Handler begrüßte die Aktion sehr, denn Rohstoffe sollten möglichst lange im Stoffkreislauf verbleiben und immer wieder von neuem genutzt werden.
Auch Lehrer Reinhold Jemetz und Dir. Günther Platzer waren vom neuen Trennungssystem begeistert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen