Ein Filmdokument von allgemeinem Interesse
Ninaus Film über Burgen und Schlösser

Drehbuchautor Fritz Aigner, Regisseur Alfred Ninaus, Hauptkameramann Reinhold Ogris und Drohnenaufnahmenverantwortlicher Reinhard Sandbichler (v. l.) schufen ein tolles Burgen und Schlösser Filmdokument
7Bilder
  • Drehbuchautor Fritz Aigner, Regisseur Alfred Ninaus, Hauptkameramann Reinhold Ogris und Drohnenaufnahmenverantwortlicher Reinhard Sandbichler (v. l.) schufen ein tolles Burgen und Schlösser Filmdokument
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Am Montag, 6. Dezember sind Schlösser und Burgen der Region in der Kulturdoku von Alfred Ninaus auf 3Sat zu sehen.

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Die ersten drei Teile von „Burgen und Schlösser in Österreich“ aus dem Jahr 2019 haben sich als großer Publikumserfolg erwiesen. Über 2 Millionen ZuseherInnen im deutschen Sprachraum waren bei den Ausstrahlungen dieser Kulturdokus im Herbst 2019 und Frühjahr 2020 dabei.

Schloss Schielleiten

15 Schlösser und Burgen im Mittelpunkt

In drei weiteren Teilen zu je 45 Minuten für den Hauptabend auf dem Kultursender 3SAT blickt das RAN-Film Team mit Alfred Ninaus und seinen Kindern Stephanie und Matthias sowie Drehbuchautor Fritz Aigner hinter die Kulissen der imposanten historischen Bauten von Schloss Hartberg über das Stift Vorau, von Schloss Schielleiten nach Schloss Welsdorf bei Fürstenfeld bis in die Weststeiermark nach Schloss Hollenegg. Im zweiten Teil besucht das Filmteam unter anderen Schloss Seggau in der Südsteiermark und das slowenische Schloss Ptuj. Der dritte Teil beinhaltet die Schlösser und Burgen des nördlichen Burgenlandes wie Bernstein, Schlaining, Lackenbach und Kittsee.

"Es gab einiges über das Leben und Wirken der Schlossherren zu entdecken", so Regisseur Alfred Ninaus
  • "Es gab einiges über das Leben und Wirken der Schlossherren zu entdecken", so Regisseur Alfred Ninaus
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Überall auf diesen Schlössern und Burgen gab es dabei einiges vom Leben und Wirken der heutigen Schlossherren zu entdecken. Drohnenaufnahmen von Reinhard Sandbichler lassen diese historischen Bauten ganz besonders eindrucksvoll erscheinen. Insgesamt standen in der Fortsetzung dieser Filmserie 15 Schlösser und Burgen im Mittelpunkt.

Schloss Hartberg

Ausstrahlungstermin:

Alle drei 45-minütigen Teile werden auf 3SAT am 6. Dezember 2021 ab 20.15 Uhr, 21.00 Uhr und 21.45 Uhr hintereinander gesendet. 

Details:

Im vierten Teil der Doku-Reihe „Burgen und Schlösser in Österreich“ besuchte Regisseur Alfred  Ninaus mit seinem Team die historische Prunkbauten vom oststeirischen Joglland bis in die Weststeiermark.
Den Ausgangspunkt bildet Stift Vorau, eines der wichtigsten geistlichen Zentren der Steiermark, dessen wehrhafter Burgcharakter bis heute spürbar ist. In der Stiftsbibliothek werden Handschriften gehütet, die für die Kulturgeschichte des gesamten deutschen Sprachraums von größter Bedeutung sind. Der erst 34-jährige Bernhard Mayrhofer lenkt als Probst die Geschicke der Augustiner-Chorherren, die sich von hier aus um die Seelsorge in der Region kümmern.
Im steirischen Apfelland befindet sich das zweitgrößte Barockschloss Österreichs, Schloss Schielleiten. Was einst als stolzer Wohnbau der Reichsgrafen Wurmbrand-Stuppach errichtet wurde, beheimatet heute das älteste Bundessportzentrum Österreichs samt zugehörigem Hotel. Direktor Gerhard Reiterer lotst SportlerInnen aller Art hierher – vom Boxernachwuchs bis hin zum Tanz-Nationalteam. Schloss Schielleiten und sein Schlosspark bieten nicht nur Ruhe für jene, die konzentriert trainieren müssen - der steirische Schlosskutscher Rudi Allmer, der in unmittelbarer Nachbarschaft lebt, nutzt die barocke Anlage als Startpunkt für seine Rundfahrten quer durch das Land.
Ein urbanes Zentrum der Oststeiermark ist die Stadt Hartberg. Hier verdeutlichen Reinhold Glehr und Johann Hofer vom historischen Verein Hartberg, dass die Geschichte des im 12. Jahrhundert als Teil der Stadtwehranlage errichteten Schlosses Hartberg, das heute vor allem als Veranstaltungslocation dient, und die Entwicklung der Stadt untrennbar miteinander verbunden sind – ein Schloss als Keimzelle des weltlichen Kleinstadtlebens.
Weiter südöstlich am Rande der Stadt Fürstenfeld befindet sich Schloss Welsdorf, eine beschauliche Schlossanlage und Eigenheim von Clemens und Silvia Sadnik, die den romantischen Schlosshof im Sommer als Hochzeitslocation vermarkten – mit Witz, Charme und Leidenschaft. Zudem sind sie Nebenerwerbslandwirte, halten und züchten Hochlandrinder.
Abschließend führt der Film in die Weststeiermark zu Schloss Hollenegg, das seit 1821 im Besitz der Familie Liechtenstein ist. Hier lebt und wirkt Alice Stori Liechtenstein. Die Kuratorin bietet aufstrebenden DesignerInnen Ausstellungsmöglichkeiten im Schloss, lädt sie aber auch zu Residenzprogrammen ein, um im historischen Ambiente, das hier so viele Stilepochen vereint, an zeitgenössischen Designprojekten zu arbeiten.

Der TV-Dreiteiler setzt also die 3sat-Dokureihe „Burgen und Schlösser in Österreich“ fort und knüpft direkt an seine Vorgänger an. Diesmal führt die Reise von der Ost über die Südsteiermark bis ins Herz des nördlichen Burgenlandes. Die prachtvollen Bauten der Region und ihre Geschichten sind eng miteinander verwoben, und stehen doch ganz für sich. Sie alle zeugen von einer gemeinsamen kulturellen Historie, die in sich dennoch vielfältig und bunt ist. Davon erzählen die Filme, der Fokus liegt dabei auf den einzelnen Häusern. Sie sind Zeugen der Geschichte, ehemalige Wehrbauten, die heute neu belebt werden – sei es als Hotel oder als Wohnsitz - und stets auf die Vergangenheit verweisen. Es sind geistliche Zentren, deren Prunk immer noch fasziniert. Da wie dort leben und arbeiten Menschen, die sich ihren Häusern verpflichtet haben und die Erinnerung an die lokale Geschichte pflegen.
Die Filme porträtieren die Burgen und Schlösser und ihre BesitzerInnen. Sie sind es auch, die uns durch die Häuser führen und aus ihrem Leben erzählen, von der Verantwortung, die man dem Bauwerk gegenüber trägt. Eine Verantwortung, die auch eine gesellschaftliche ist.
Die Burgen und Schlösser im Südosten Österreichs sind demgemäß vor allem auch eines – eine Leidenschaft für die Schlossherren und Burgdamen. Eine Lebensaufgabe. Es gilt, Mauern zu beleben, die auch künftige Generationen überdauern werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen