HARTBERG
Ringana geht in die Offensive

Schloss Hartberg
2Bilder
  • Schloss Hartberg
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Ringana-Chef Andreas Wilfinger meldet sich in der Causa Schloss Hartberg via Facebook zu Wort.

HARTBERG. Mit einem Facebook-Posting an alle Hartbergerinnen und Hartberger meldete sich Andreas Wilfinger, Gründer und Chef der Firma Ringana, in der Diskussion rund um das Schloss Hartberg zu Wort. Sein wörtliches Ziel: „Die Chance, die sich hier für die Stadt Hartberg, ja für die ganze Region Hartbergerland bietet, etwas zu beschreiben.“

Die wesentlichen Inhalte: Das Ringana-Konzept „Boost the City“ ist ein Angebot und eine Chance, mit einem umfassenden Konzept die Hartberger Innenstadt neu zu beleben. „Wir möchten das Schloss zu einem internationalen Event- und Ausbildungszentrum machen. Zu einem Besuchermagneten, der in Kombination mit einem Ringana Flagship-Store in der Innenstadt für die lang ersehnte Frequenz und Nächtigungen in der Stadt sorgen wird und so Handel, Hotellerie und Gastronomie neu belebt.“

Ringana sei bereit, dafür wir mehrere Millionen Euro in die Adaption und die dringend notwendige, Sanierung des Schlosses Hartberg zu investieren. „Investitionen, von denen alle etwas haben: denn die neu geschaffene Infrastruktur steht auch Veranstaltungen Dritter zur Verfügung - online wie offline. Und um ein für alle Mal mit diesem Gerücht aufzuräumen: Schloss und Schlosspark bleiben natürlich nicht nur weiter für alle zugänglich, sondern werden auch attraktiviert“, so Wilfinger.
Die hohen Investitionen sowie die Ausrichtung der Ringana-Veranstaltungsstruktur erforderten einen Kauf des Schlosses; „wenn auch erst in ein paar Jahren, wenn wir bewiesen haben, dass unser Projekt die gewünschten Effekte für Hartberg zeigt. Dies ist selbstverständlich vertraglich vereinbar.“
Auf www.ringana.com/hartberg können sich alle Interessierten ein Bild über die konkreten Ringana-Ideen machen; gleichzeitig wird gebeten, eine Onlinepetition zu unterzeichnen bzw. die persönliche Meinung zu den Ideen zu artikulieren. „Sind wir doch der festen Überzeugung, dass die überwiegende, leider manchmal schweigende Mehrheit für unsere Idee steht“, so Wilfinger wörtlich. Die Hartberger Grünen und die Hartberger Bürgerliste lädt er dazu ein, ihre Ideen zu präsentieren.

Schloss Hartberg
Andreas Wilfinger

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen