400 Senioren machten mit
Sie sind auch im Alter "vital digital"

Vital digital: In ihren Kurse lernen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet, Suchmaschinen, E-Mail-Verkehr und digitale Kommunikation.
  • Vital digital: In ihren Kurse lernen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Umgang mit dem Internet, Suchmaschinen, E-Mail-Verkehr und digitale Kommunikation.
  • Foto: LAG Thermenland-Wechselland
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Mit "Vital-digital" steht dem Surfen, Chatten, Posten und "Wischen" steht nichts mehr im Weg.

Zum vollen Erfolg wuchs das im Frühjahr 2018 gestartete Projekt der Leader-Aktionsgruppe (LAG) Thermenland-Wechselland. Unter dem Motto "Vital-digital" wurden in 15 Mitgliedsgemeinden der Leader Region kostenlose Kurse für Senioren angeboten, die "Internetfit" werden wollten. Die Idee dahinter: älteren Menschen mit den Möglichkeiten, aber auch die Gefahren der digitalen Welt vertraut zu machen, damit sie sich die Vorteile des Internets auch im Alltag zunutze machen können. Im Sommer letzten Jahres starteten die ersten Kurse. Neben der Inbetriebnahme von digitalen Geräten, wie Smartphone, Notebook, Tablet und Co. lernten die Kursteilnehmer den Umgang mit Suchmaschinen, E-Mail bis zur Installation von Apps. Auch eine eigene Informationsbroschüre für Einsteiger wurde erstellt. Diese ist auf der Homepage der LEADER Region Thermenland-Wechselland downloadbar.

400 machten sich fit für das Internet

Wie wichtig das Thema Internet auch bei der älteren Generation ist, zeigt die Zahl der Kursteilnehmer: 400 Personen haben sich angemeldet. "Die Rückmeldungen waren alle durchwegs positiv. Alle waren mit Begeisterung dabei. Unsere älteste Kursteilnehmerin war 92 Jahre", betont die Geschäftsführerin der LAG Thermenland-Wechselland Beatrix Übelacker, dass man also nie zu alt für den Umgang mit Internet und Co. sei.

Co-Trainer sind Ansprechpartner

Unterstützt wurden die Teilnehmer in den Kursen durch Experten, als auch von im Projekt neu ausgebildete Co-Trainer aus den Mitgliedsgemeinden. Diese sollen für die Kursteilnehmer auch nach Abschluss des Projekts als Ansprechpersonen fungieren. "Geplant ist, dass die Co-Trainer in den Gemeinden regelmäßige Treffen und Kurse anbieten, um für Fragen oder zur Vertiefung zur Verfügung zu stehen", so Übelacker. Denn bereits am 28. Feber finden die "Vital digital-Kurse" ihren Abschluss.

Abschlussveranstaltung im Mai

Bei einer Abschlussveranstaltung im Mai (Details zu Ort und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben) findet die Übergabe der Zertifikate an die ausgebildeten Co-Trainer statt. Aufgrund des großen Echos, den das Projekt fand, sei es vorstellbar das Projekt auch in anderen LEADER-Region umzusetzen.

Weitere Infos zum Projekt "Vital-digital" finden Sie auf www.thermenland-wechselland.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen