Stadtwerke Hartberg: Gut gerüstet in die Zukunft

Gut gerüstet in die Zukunft: Stadtwerke Hartberg-Geschäftsführer Peter Pilz, Bgm. Marcus Martschitsch und AR-Vorsitzender Martin Piaty (v.l.).
  • Gut gerüstet in die Zukunft: Stadtwerke Hartberg-Geschäftsführer Peter Pilz, Bgm. Marcus Martschitsch und AR-Vorsitzender Martin Piaty (v.l.).
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Mit der ersten Sitzung des neu konstituierten Aufsichtsrates der Stadtwerke Hartberg Gruppe wurde der Startschuss für die Umstrukturierung gegeben. Geschäftsführer Peter Pilz wurde beauftragt, die neue Struktur in der von ihm vorgeschlagenen Form bis zum Sommer 2017 umzusetzen. „Ziel ist eine neue und schlanke Struktur“, so Bgm. Marcus Martschitsch bei der Präsentation.
Die Stadtwerke Gruppe wird sich künftig in die beiden Bereiche „Immobilien/Bau-“ und „Markt“ gliedern. Der Bereich „Immobilien/Bau“ wird alle vermieteten Immobilien, den Ökopark und die Gesellschaft HSI beinhalten, im Bereich „Markt“ werden alle marktwirtschaftlich tätigen Betriebe (E-Installationen, EVU, Saubermacher) zusammengefasst.

Schlanke Strukturen

Synergien durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Stadtwerken und der Stadtgemeinde werden künftig auch in den Bereichen Rechnungswesen, IT, Bauhof/Baugesellschaft, Marketing und gemeinsame Lagerverwaltung erzielt werden; die Stadtwerke-Geschäftsführung soll erst nach der Durchführung der Umstrukturierung im Sommer 2017 neu ausgeschrieben werden. „Aber nicht zwingend, wir überlegen auch andere Varianten“, so Geschäftsführer Peter Pilz.
In der Sitzung wurden auch die Jahresabschlüsse der Stadtwerke Gruppe 2016 dem Gemeinderat zur Genehmigung empfohlen. Die konsolidierte Konzerneigenkapitalquote liegt bei knapp über 60 Prozent, der Konzernumsatz bei 16 Millionen und das Ergebnis bei ca. 1,1 Millionen Euro. 650.000 Euro davon werden dem Gemeindebudget 2017 zugeführt.
Der frühere Stadtwerke-Direktor Reinhard Fink hat sein Dienstverhältnis in den Stadtwerke Gesellschaften mit 31. März beendet, als Beamter der Stadtgemeinde wird er mit 1. Mai seinen dauerhaften Ruhestand antreten. „Und das in sehr gutem Einvernehmen“, so Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Martin Piaty.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen