Stockerlplatz für Weihnachtsmarkt Fürstenfeld

Der Fürstenfelder Weihnachtsmarkt landete beim falstaff-Adventmarkt Ranking steiermarkweit auf dem 3. Platz!
  • Der Fürstenfelder Weihnachtsmarkt landete beim falstaff-Adventmarkt Ranking steiermarkweit auf dem 3. Platz!
  • Foto: Tourismusverband Fürstenfeld
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Die Verlagsgesellschaft "Falstaff" suchte die beliebtesten Weihnachtsmärkten Österreichs. Für diese konnten User einmal pro Tag ihre Stimme per Mausklick abgeben. Seit heute steht das Ergebnis fest. Zuvor hatten die Steirerinnen und Steirer die Möglichkeit ihre TOP-Adventmärkte zu nominieren. Die 10 beliebtesten standen beim Voting zur Auswahl. Österreichweit wurden in der Steiermark mit insgesamt 2.605 Klicks, die meisten Stimmen abgegeben. Mit 31,67 Prozent der Stimmen gewann das "Aufsteirern" am Schlossberg Graz (835 Stimmen). Auf dem zweiten Platz landetet die Schladminger Bergweihnacht mit 22,07 Prozent (575 Stimmen), dicht gefolgt vom Fürstenfelder Weihnachtsmarkt, der mit 21,19 Prozent auf dem Platz drei landete. Mit 552 abgegebenen Stimmen liegt dieser noch vor Wiens Spitzenreiter, dem Weihnachtsmarkt am Spittelberg mit 449 Stimmen.
Erst weit dahinter mit 6,99 Prozent liegt in der Steiermark der Mariazeller Adventmarkt (Platz vier). Weit abgeschlagen musste sich auch der Christkindlmarkt am Grazer Hauptplatz mit nur 5,57 Prozent der Stimmen begnügen. 

Vorbeischauen lohnt sich!

Wer jetzt Lustbekommen hat, um sich in der Thermenhauptstadt in Weihnachtsstimmung zu bringen, der hat am Fürstenfelder Weihnachtsmarkt, der dieses Jahr 20-jähriges Jubiläum feiert, an den Adventwochenenden noch bis einschließlich 23. Dezember die Gelegenheit dazu.
Neben 50 Ständen an denen kleine Geschenke, Weihnachtsschmuck gekauft werden können, stimmen auch duftende Mehlspeisen und Bäckereien, aromatischer Glühwein und ein bekömmlicher Weihnachtspunsch ebenso wie musikalische Darbietungen und Weihnachtslieder auf die schönste Zeit des Jahres ein.

Öffnungszeiten:

  • an den Freitagen jeweils von 15 - 19 Uhr
  • an den Samstagen jeweils von 10 - 19 Uhr
  • an den Sonntagen und am Marienfeiertag, 8. Dezember, jeweils von 13 Uhr - 19 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen