Was Männer in unserer Region gesund hält

Luden zur Diskussion über Männergesundheit: Projektleiterin Anna Kirchengast und Pflegemediator Karl Preißler.
2Bilder
  • Luden zur Diskussion über Männergesundheit: Projektleiterin Anna Kirchengast und Pflegemediator Karl Preißler.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Im LKH Hartberg wurde zu einer Diskussion zum Thema Förderung von Männer-Gesundheit geladen.

Der steirische Gesundheitsbericht aus dem Jahr 2015 zeigt, dass 63,2 Prozent aller steirischen Männer von Informationen rund um das Thema Gesundheit nicht erreicht werden. Damit war die Steiermark Schlusslicht in Österreich. Vorbeugende Maßnahmen zur Gesunderhaltung werden von Männern selten in Anspruch genommen. In vielen Bereichen (Selbstmord, Alkohol, Sucht) sind Männer aber gefährdet.

Wünsche für die Zukunft

Der Verein für Männer- und Geschlechterthemen Steiermark möchte mit einer Veranstaltungsreihe ein Umdenken einleiten. Deshalb lud der Verein in Kooperation mit dem Landeskrankenhaus Hartberg zu einem Gesprächsabend zu einem Vortrag mit Diskussion in den Speisesaal des LKH Hartberg ein. Unter der Leitung der Projektverantwortlichen Anna Kirchengast und Pflegemediator Karl Preißler (LKH) wurde von den Teilnehmern über den momentanen Ist-Zustand von gesundheitsfördernden Maßnahmen sowie über Wünsche für die Zukunft zu diskutieren.

Entscheidende Faktoren

Fazit: In manchen Bereichen, wie der Männerberatung Hartberg, bei Pflegeheimen, Apotheken, aber auch Vereinen ist des Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gut aufgestellt, zur Brennpunktthemen zählt unter anderem der fehlende öffentliche Verkehr in den ländlichen Regionen. Und: Einkommen, Bildungsstandards und soziales Umfeld sind entscheidende Faktoren, die das Krankheitsrisiko mitbestimmen. So sind arbeitslose Männer fast neunmal gefährdeter an einer Depression zu erkranken als erwerbstätige.

Mehr an die Öffentlichkeit

Anna Kirchengast: „Zu den wesentlichen Aufgaben zählt es, das spezifische Angebot für Männer noch viel bekannter zu machen.“ Die Männerberatung Hartberg befindet sich am Rotkreuzplatz 2 (Dachgeschoss) in Hartberg; telefonischer Kontakt Montag und Mittwoch von 10 bis 12 sowie Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr; Tel.: 0316/83 14 14 bzw. Mail: beratung@männerberatung.at

Luden zur Diskussion über Männergesundheit: Projektleiterin Anna Kirchengast und Pflegemediator Karl Preißler.
Luden zur Diskussion über Männergesundheit: Projektleiterin Anna Kirchengast und Pflegemediator Karl Preißler.
Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.