„Daumen hoch“ für den Bezirk

Großer Optimismus: Herbert Kogler, Lukas Schnitzer, Johann Schirnhofer, Manuela Khom, Reinhold Lopatka, Hubert Lang (v.l.).
2Bilder
  • Großer Optimismus: Herbert Kogler, Lukas Schnitzer, Johann Schirnhofer, Manuela Khom, Reinhold Lopatka, Hubert Lang (v.l.).
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Im Refektorium des Schlosses Pöllau – dem Partyraum des ehemaligen Stiftes, wie Bgm. Johann Schirnhofer mit einem Augenzwinkern anmerkte – fand heuer der traditionelle Neujahrsempfang der Bezirks-ÖVP statt. Bezirksparteiobmann NR Reinhold Lopatka freute sich dazu neben zahlreichen Funktionären auch Landtagspräsidentin Manuela Khom sowie hochrangige Vertreter von Einsatzorganisationen, darunter auch Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Johann Hönigschnabl, begrüßen zu können. Lopatka freute sich über den „frischen Wind“, für den Bundeskanzler Sebastian Kurz mit seinem Team sorgt, „die neue Volkspartei kann optimistisch in die Zukunft blicken“, so der Bezirksparteichef. Ähnlich LAbg. Hubert Lang, der sich darüber freute, dass der Bezirk in den letzten Jahrzehnten eine überaus erfolgreiche Entwicklung genommen hat: „Wir brauchen Menschen, die die Zukunft gestalten und damit das Fundament für die nächsten Generation legen“, dankte Lang allen, „die bereit sind, mehr zu tun, als es ihre Pflicht ist.“
Präsidentin Manuela Khom betonte, dass sich die ÖVP massiv für die Stärkung des ländlichen Raumes einsetzen will. „Der Breitbandausbau ist dafür eine wesentliche Voraussetzung“, so Khom.
Mit kulinarischen Schmankerln von Schlossstüberl-Wirt Franz Eckhart klang der Abend schließlich gemütlich aus.

Großer Optimismus: Herbert Kogler, Lukas Schnitzer, Johann Schirnhofer, Manuela Khom, Reinhold Lopatka, Hubert Lang (v.l.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen