VS St. Johann/Haide: Land zahlt 55.000 Euro für den Ausbau der Ganztagsschule

LR Ursula Lackner fördert die VS St. Johann in der Haide.
  • LR Ursula Lackner fördert die VS St. Johann in der Haide.
  • Foto: Land Stmk/Sudy
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die Steirische Landesregierung hat eine weitere Auszahlung von Zuschüssen für die steirischen Ganztagsschulen beschlossen. 55.000 Euro fließen für Baumaßnahmen in die Volksschule in St. Johann an der Haide. Mehr als 14.500 steirische Pflichtschüler besuchen in diesem Schuljahr eine Ganztagsschule. „Ich freue mich darüber, dass so viele steirische Gemeinden – sie sind ja die Erhalter der Pflichtschulen – auf die Ganztagsschule setzen“, verweist Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft, auf das starke Wachstum der ganztägigen Schulformen in den letzten zehn Jahren. „Seit dem Schuljahr 2004/2005 hat sich die Zahl der Ganztagsschulen in der Steiermark mehr als vervierfacht, in diesem Schuljahr sind es 332.“
Um die Gemeinden dabei zu unterstützen, der wachsenden Nachfrage nach der Ganztagsschulen gerecht zu werden, fördern Bund und Land Steiermark Personal- und Infrastrukturkosten im Bereich der Ganztagsschule. So hat die Landesregierung heute die Auszahlung von 55.000 Euro an die Gemeinde St. Johann/Haide beschlossen – für die Adaptierung von Räumlichkeiten sowie für die Beschaffung von Spielgeräten, Möbel, Geschirr etc. in der Volksschule.
„Damit kann den Schülern ein noch besseres Umfeld geschaffen werden“, freut sich der oststeirische SPÖ-Landtagsabgeordnete Wolfgang Dolesch. „Und die Eltern wissen ihre Kinder gut aufgehoben.“ Diese Investitionen machen auch klar, dass der Standort der Schule langfristig gesichert ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen