Nach 10-jähriger Probezeit trat die Weltklasse Orientierungsläuferin Ursula Kadan vor den Traualtar
Ursula Kadan schloss Bund fürs Leben

Die Orientierungslauf Kolleginnen und Kollegen bildetet bei der Hochzeit ein wunderschönes Spalier.
  • Die Orientierungslauf Kolleginnen und Kollegen bildetet bei der Hochzeit ein wunderschönes Spalier.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Der Sommer ist auch für die Fürstenfelder Weltklasse-Orientierungsläuferin Ursula Fesselhofer, früher Kadan, vorbei. Es war wie für viele andere Leistungssportler auch für sie ein eher ungewöhnlicher Sommer. Normalerweise steht im Juli oder August immer die Weltmeisterschaft auf dem Programm und die Wochen davor dienen der professionellen Vorbereitung auf dieses Saisonhighlight. So etwas wie Urlaub war bestenfalls unmittelbar nach der WM möglich. "Heuer hingegen bin ich nach meinem 3000m Projekt Ende Juni, das ich doch mit großem Einsatz verfolgt habe, sehr gemütlich in den Sommer gestartet. Zunächst gönnte ich mir eine kleine Trainingspause von zwei Wochen, dann ging es mit dem Nationalteam auf Trainingslager nach Kärnten. Dort stand aber nicht spezielle Wettkampfvorbereitung im Mittelpunkt, es war mehr ein Grundlagentrainingslager mit einem bunt gemischten Programm. Neben OL-Einheiten vergnügten wir uns mit Yoga, Rennradeln, Klettern, Stabilisation, Berglaufen und Slacklinen", schildert Ursula Fesselhofer.

Alternativer Saisonhöhepunkt - der Bund fürs Leben
Die nationale OL-Saison startete etwas früher als sonst bereits Ende August. Zuvor galt es aber noch ein Highlight vorzubereiten und dann zu genießen. Am 15. August 2020 gaben sich Roland Fesselhofer und Ursula Kadan das Ja-Wort. "Nach zehn Jahren Probezeit, zuletzt zusätzlich als Trainer und Athletin, haben wir im August 2019 beschlossen, unsere Partnerschaft noch weiter zu vertiefen. Dass 2020 nicht das beste Jahr zum Heiraten werden sollte, konnten wir damals noch nicht ahnen. Zu unserem Glück entspannte sich die Lage jedoch zum Sommer hin so weit, sodass wir auch dank der Flexibilität und Kreativität unserer Gäste und Helferleins doch noch eine wunderschöne Hochzeit auf die Beine stellen und feiern konnten", erklärte die Vorzeigeathletin.

"Run2gether" Laufwochen erkundet
Beim 1. Austria Cup des Jahres startete die Fürstenfelderin bereits unter neuem Namen. Im burgenländischen Draßburg, wo Anfang des Jahres die ÖM Mannschaft geplant gewesen wäre, holte sie sich nach so langer Wettkampfpause an beiden Tagen den Sieg. Im Anschluss unternahmen Roland und Ursula Fesselhofer noch eine kleine, aber feine Hochzeitsreise ins schöne Osttirol, wo wir die neue Heimat der "run2gether" Laufwochen erkundet wurde.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen