Erwin Frieszl war in Greinbach das Maß aller Dinge

Erwin Frieszl aus Rohrbach (Peugeot 208) feierte im Finallauf einen überlegenen Start-Ziel-Sieg.
  • Erwin Frieszl aus Rohrbach (Peugeot 208) feierte im Finallauf einen überlegenen Start-Ziel-Sieg.
  • Foto: Markus Karner
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die österreichische Rallye-Elite, darunter Hermann Neubauer, Niki Mayr-Melnhof und Kris Rosenberger, beeindruckt beim vierten Lauf zur österreichischen Rallycross Staatsmeisterschaft im PS Racing Center Greinbach. In der Klasse Super 1600 war der Rohrbacher Erwin Frieszl (Peugeot 208) das Maß aller Dinge. Der Lokalmatador gewann alle Qualyläufe und feierte im Finale einen überlegenen Start-Ziel Sieg. Lukas Dirnberger (Skoda Fabia) belegte den zweiten Platz und Markus Köberl wurde Dritter. Für Frieszl steht jetzt im Juli ein EM-Lauf in Tschechien auf dem Programm.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen