Fürstenfeld: Klettern als Turnstunde
Klettern wurde rasch zum Lieblingsfach

Schüler der Volksschule Fürstenfeld, Lehrer, Initiatoren und Trainer bei der Präsentation des Pilotprojekts im Tunrsaal.
  • Schüler der Volksschule Fürstenfeld, Lehrer, Initiatoren und Trainer bei der Präsentation des Pilotprojekts im Tunrsaal.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

In der Kletterhalle Fürstenfeld finden 2018/19 für sechs Fürstenfelder Volksschulklassen regelmäßig Turnstunden statt.

Aus der vom Alpenverein Fürstenfeld mit Obmann Friedrich Veitsberger im Vorjahr ins Leben gerufenen Initiative "Klettern macht Schule" entwickelten sich im laufenden Schuljahr unter dem Motto "Klettern als Turnstunde" für Schüler der Volksschule Fürstenfeld Sporteinheiten im Regelunterricht in der Kletterhalle Fürstenfeld. Die Turnstunden im 14tägigen Intervall werden mit Unterstützung der Volksschulpädagogen von jeweils zwei ehrenamtlichen Trainern des Alpenvereins gestaltet. Im Wintersemester war das Klettertraining wie beispielsweise Bouldern, abgestimmt auf die körperlichen, sozialen und mentalen Stärken der Kinder, bei 77 Einheiten für 120 Kinder eine willkommene Abwechslung im Sportunterricht. "Durch das Klettertraining ließen sich bei den Kindern rasch Fortschritte in der Koordination und Geschicklichkeit feststellen. Wir wollen mit dem Projekt 'Klettern statt Turnen' auch in anderen Schulen eine Vorbildwirkung erzielen und so den Nachwuchs für den Klettersport begeistern", so Veitsberger. Gefördert wird die Aktion vom ASVÖ Steiermark, von einheimischen Banken sowie von der Stadtgemeinde Fürstenfeld mit Bürgermeister Franz Jost.

Autor:

Waltraud Wachmann aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen