Lafnitz schaffte Ligaerhalt

Michael Tieber (Mitte) sicherte mit seinem Kopftor dem SV Licht Loidl Lafnitz den Klassenerhalt.
188Bilder
  • Michael Tieber (Mitte) sicherte mit seinem Kopftor dem SV Licht Loidl Lafnitz den Klassenerhalt.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Mit einem 1:0 Heimsieg gegen den FAC fixierte der SV Licht Loidl Lafnitz den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. In diesem wichtigen Match präsentierte sich die Mannschaft von Ferdinand Feldhofer stark, machte vom Start weg Druck, kreierte viele Chancen, traf aber drei Mal Aluminium ehe Michael Tieber mit einem perfekten Kopfball zum 1:0 Siegestreffer das Lafnitzer Fußballvolk jubeln ließ (38.). Der SV Licht Loidl Lafnitz gastiert am Mittwoch, 29. Mai, um 19.10 Uhr in Wr. Neustadt und empfängt zum Saisonabschluss am Samstag, 1. Juni, um 17 Uhr BW Linz.

Große Erleichterung
Natürlich war nach dem Match die Erleichterung groß, denn wie immer in solchen Spielen, gibt es am Ende einige Situationen, wo man hätte einen Gegentreffer einfangen können. Dank einer bis zum Schlusspfiff konzentriert gespielten Partie schaffte der SV Licht Loidl Lafnitz das Saisonziel "Klassenerhalt" aber mehr als verdient, denn vom Spielglück waren die Oststeirer im Frühjahr nicht unbedingt verwöhnt worden.
"Gratulation an meine Mannschaft, sie hat die schwierige Lage perfekt gemeistert. Unser Sieg war heute hoch verdient und ist bestimmt zu niedrig ausgefallen", sagte Trainer Feldhofer nach dem Spiel.

Kaderplanung läuft
Nun kann man bereits mit der Kaderplanung für die kommende Saison beginnen. Sportdirektor Erwin Frieszl hat diesbezüglich gemeinsam mit Obmann Bernhard Loidl und dem Trainerteam bereits die Fühler ausgestreckt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen