Michaela Saurer Judo U17 Vizestaatsmeisterin

Michaela Saurer wurde von Trainer Christian Wagner perfekt vorbereitet
4Bilder
  • Michaela Saurer wurde von Trainer Christian Wagner perfekt vorbereitet
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Josef Summerer

Michaela Saurer besucht seit zwei Jahren das Bundesschulsportmodell (BSSM) Oberschützen und findet dort perfekte Trainingsbedingungen vor. Den Judo-Feinschliff holt sie sich bei ihrem Trainer Christian Wagner mit wöchentlich fünf Technik- und Kampfeinheiten in Friedberg.
Saurer setzte sich in Imst im ersten Kampf gegen ihre Landsfrau Mira Ulz (Feldbach) und danach gegen die Lokalfavoritin Christina Recheis (Wattens) nach jeweils kurzer Kampfdauer mit Ippon durch.
Beim Kampf um den Einzug in das Finale stand ihr mit Pamela Neubauer (Creativ Graz) ein aufstrebendes steirisches Talent gegenüber. Dabei bewies Saurer eindrucksvoll, dass sie die die steirische Nummer eins in der Klasse bis 48 kg ist. Nach einem Bilderbuchwurf (Harai Goshi) mit anschließendem Festhalter (Ippon) stand sie verdient im Finale. Im Finale musste sich Saurer der Vorarlbergerin Isabella Kitzke in einen spannenden Kampf geschlagen geben. „Die Vorarlbergerin legte zu Kampfbeginn mit Wazaari vor, doch Michi gab nicht auf und holte durch einen Wurf mit Yuko Wertung etwas auf. Schlussendlich war es für Michi zu wenig und sie musste sich mit dem Vizestaatsmeistertitel zufrieden geben“, schilderte Trainer Wagner den Finalkampf.
EM als Ziel
Die Steigerung von Michael Saurer war in den letzten Monaten enorm. Das honorierte auch ist beachtenswert Teamtrainer Gernot Wenzel und nominierte sie für das internationale Turnier in Uzhgorod (Uraine) mit einem anschließenden Trainingslager in der ehemaligen Sowjetrepublik.
„Mit ihrer körperlichen Topverfassung bringt sie ihre Gegnerinnen immer in Bedrängnis. Im letzten Jahr hat sie technisch viel dazugelernt und das nun in ihren Kämpfen umgesetzt. Michi ist ein Wettkampftyp mit einem unglaublichen Siegeswillen“, charakterisiert Trainer Christian Wagner seine Topathletin.
„Michaela hat heuer alles erreicht, was sie sich vorgenommen hat. Für nächstes Jahr hat sie sich mit der Qualifikation für die U18 EM die Latte extrem hoch gelegt. Sollte sie dieses Ziel erreichen, wäre sie die erste Judo EM Teilnehmerin des Bezirkes Hartberg“, ergänzt Hartbergs Judo-Legende Franz Bergmann.

Autor:

Josef Summerer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.