Frauenfußball
Ottendorfer Kickerinnen sind Herbstmeister

Große Freude bei Ottendorfs Fußballdamen: Mit einem 4:1 beim Nachtragsspiel gegen Hof bei Straden sicherte sich der DFC Ottendorf den Herbstmeistertitel.
  • Große Freude bei Ottendorfs Fußballdamen: Mit einem 4:1 beim Nachtragsspiel gegen Hof bei Straden sicherte sich der DFC Ottendorf den Herbstmeistertitel.
  • Foto: DFC Ottendorf
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

OTTENDORF. Nach einer spannenden Herbstsaison ist sicher: Die Damen des DFC Ottendorf sind Herbstmeister der Frauenlandesliga.

Die Kickerinnen des DFC Ottendorf können auf eine äußerst erfolgreiche Herbstsaison zurückblicken. Ein Kopf an Kopf Rennen bis zum Schluss lieferten sich der DFC Ottendorf und der TSV Kirchberg. Schon seit vier Runden waren der DFC und Kirchberg punktegleich, nur durch die höhere Tordifferenz war Kirchberg bis zum letzten Spiel der Herbstsaison Spitzenreiter. Im letzten Spiel, das für beide Mannschaften ein Nachtragsspiel war, dann die Wende.

Kopf an Kopf Rennen bis zum Schluss

Die Ottendorfer Damen gewannen das Auswärtsspiel gegen Hof bei Straden souverän mit 4:1 und Kirchberg musste gegen Preding eine Niederlage hinnehmen. Somit war sicher: der DFC Ottendorf ist mit 10 Siegen in 11 Spielen Herbstmeister 2018 der Frauenlandesliga.
„Ich bin sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft, in dieser Saison war vor allem der Teamgeist und Zusammenhalt sehr gefragt. Es wurde bewiesen, dass jeder für jeden kämpft und es kein Aufgeben gibt", freut sich Obfrau Vera Wagner, dass die Erfolgswelle für die Ottendorfer Kickerinnen weiter geht.

"Ziel ist es weiterhin vorne mitzuspielen"

Denn nachdem Peter Maierhofer nach der letzten Saison sein Karriereende als Trainer in Ottendorf bekannt lag es zunächst an den Spielerinnen selbst das Training in Eigenregie fortzusetzen. Mit Rene Wunderl - ein ehemaliger Kicker des USV Ottendorf - ist nun ein neuer Trainer gefunden worden.
Er leitet mit großem Engagement die erfolgreiche Damenmannschaft.
Für das Frühjahr ist das Augenmerk auf den Cup gerichtet. "Wir befinden uns bereits in der dritten Cup-Runde im Viertelfinale. Ziel ist es ins Cup Finale zu kommen und dieses zu gewinnen, nachdem wir die letzten zwei Mal im Cup Finale gescheitert sind", betont Wagner, dass das Ziel ist "weiterhin vorne mitzuspielen." Und wer weiß: Vielleicht gelingt ja zum dritten Mal der Meistertitel.

Erster "Frühjahrs-Gegner" ist Maria Lankowitz

Ende Jänner beginnt für die Ottendorfer Damen jedenfalls wieder das Training. Im Februar ist ein dreitägiges Trainingslager in Schlielleiten geplant. "Jetzt freuen wir uns aber erstmal auf die verdiente Winterpause", so Wagner.
Das erste Spiel im Frühjahr 2019 findet Anfang April auswärts gegen FC Lankowitz statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen