PS-Racing-Center
Von 0 auf 100 in 1,8 Sekunden

Manfred Stohl mit Rallycross-Meister Erwin Frieszl und dem Hartberger Bgm. Marcus Martschitsch.
5Bilder
  • Manfred Stohl mit Rallycross-Meister Erwin Frieszl und dem Hartberger Bgm. Marcus Martschitsch.
  • Foto: RCC-Süd Großpetersdorf
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Rallycross-Bolide mit E-Antrieb im PS-Racing-Center Greinbach präsentiert.

GREINBACH. Die Eckdaten hören sich fast unglaublich an, sind aber wahr: drei Motoren, 1.100 Newtonmeter Drehmoment, 613 PS, und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 1,8 Sekunden. Der Rallycross-Bolide mit Elektroantrieb, den Manfred Stohl, im Jahr 2000 Gruppe-N-Rallye-Weltmeister, im PS Racing Center in Greinbach präsentierte, setzt neue Maßstäbe in punkto Beschleunigung. Entwickelt wurde der „E-Renner“ von der Stohl-eigenen Firma „Stard“ „Stohl Advanced Research and Developement“). Ziel von Manfred Stohl: „Im Jahr 2020 soll die ‚E-Rakete‘ im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft gezündet werden.“ Anlässlich der Weltpremiere klemmten sich unter anderem auch der österreichische Rallycross-Meister Erwin Frieszl, der Hartberger Bürgermeister Marcus Martschitsch und PS-Racing-Center-Chef Erich Petrakovits auf den Beifahrersitz und zeigten sich vom Feeling nachhaltig beeindruckt.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.