Anders als die anderen sein

Die Referenten Johannes Gutmann und Michael Steiner im Kreis der Ehrengäste, an der Spitze Bgm. Marcus Martschitsch.
  • Die Referenten Johannes Gutmann und Michael Steiner im Kreis der Ehrengäste, an der Spitze Bgm. Marcus Martschitsch.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

SFG-Veranstaltung „Nachhaltig. Wachsen. Impulse für Wirtschaft in der Region“ machte in Hartberg Station.

Das Maxoom am Ökopark Hartberg bildete für die Steirische Förderungsgesellschaft SFG den passenden Rahmen für die Veranstaltung „Nachhaltig. Wachsen. Impulse für Wirtschaft in der Region“ Ziel: Den Teilnehmern bewusst machen, dass erfolgreiches Wirtschaften auch und zunehmend stärker in ländlichen Gebieten möglich ist. SFG-Geschäftsführer Christoph Ludwig begrüßte dazu unter anderem Bgm. Marcus Martschitsch, Stadtwerke Hartberg-Geschäftsführer Stefan Lorenzoni und WKO-Regionalstellenleiter Florian Ferl.

Regionen stärken

Um die ländlichen Gebiete wirtschaftlich besser zu unterstützen, wurde vor rund einem Jahr das Regionale Innovationscoaching ins Leben gerufen, das dabei unterstützen soll, bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. „Steiermarkweit haben wir mit 130 Innovationsprojekten eine Investitionswelle von 190 Millionen Euro ausgelöst“, so Christoph Ludwig. Für Michael Steiner, Regionalökonom an der Karl-Franzens-Universität in Graz, hat die Oststeiermark auch dank der Förderungen den Wandel vom einst agrarisch strukturieren „Grenzland“ zu einer gut entwickelten Tourismus- und Industrieregion mit hoher Ausbildungsquote geschafft. Auch bei Unternehmungsgründungen liegt man über dem steirischen Schnitt. Das Grenzland ist ein lebenswerter Raum geworden – vieles ist gelungen vieles ist noch zu tun“, so Steiner.

Querdenker mit Erfolg

Unter dem Motto „Anders sein als die anderen“ zeigte der Gründer und Geschäftsführer der Fa. Sonnentor Johannes Gutmann wie es mit innovativen, aber auch außergewöhnlichen Ideen gelingen kann, unternehmerisch erfolgreich zu sein. Einige seiner Thesen: die Stärken nutzen, die jeder Menschen hat; nicht alltäglich, sondern besonders sein; Krisen für das eigene Unternehmen nutzen und zu jedem Produkt Geschichten erzählen. Sonnentor wurde 1988 mit drei Vertragsbauern gegründet, 2018 wurde mit 300 Vertragsbauern und mehr als 500 Mitarbeitern ein Umsatz von rund 55 Millionen Euro erwirtschaftet. „Und es macht nach wie vor riesigen Spaß“, so Gutmann.

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.