1. Loipersdorfer Neujahrsempfang
Auf dem Podium ging es um Teamwork

Gastgeber Philipp Borckenstein-Quirini (M.) Silvia Gaich, Barbara Eibinger-Miedl, Reinhard Nowak, Thomas Tebbich, Christoph Rosenberger (v.l.).
2Bilder
  • Gastgeber Philipp Borckenstein-Quirini (M.) Silvia Gaich, Barbara Eibinger-Miedl, Reinhard Nowak, Thomas Tebbich, Christoph Rosenberger (v.l.).
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Waltraud Wachmann

Therme- und Congress Loipersdorf-GF Philipp Borckenstein-Quirini begrüßte rund 100 geladene Gäste beim Neujahrstalk.

Eine namhafte Gästeschar aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben fand sich auf Einladung des Hausherrn Philip Borckenstein-Quirini zum 1. Loiperdorfer Neujahrstalk im Congress Loipersdorf ein. Unter anderen folgten der Fürstenfelder Bürgermeister Franz Jost sowie zahlreiche Bürgermeister der Region, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer und Landtagspräsident a.D. Prof. Franz Majcen der spannenden Podiumsdiskussion, bei der sich Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Schauspieler und Kabarettist Reinahrd Nowak, der wirtschaftliche Geschäftsführer des SK Sturm Graz, Thomas Tebbich, "Gesichtsleser" und Unternehmensberater Christoph Rosenberger sowie Gastgeber Philip Borckenstein-Quirini mit den Komponenten, die ein erfogreiches Team ausmachen, auseinandersetzten. Moderiert wurde die rund einstündige Debattte, bei der die Diskutanten ihre persönlichen Strategien zum Thema "Abenteuer Teamwork: Was macht ein Team erfolgreich?" erläuterten, von Silvia Gaich.

Begeisterung als Motor
Einig war sich die Runde auf dem Podium darüber, dass für ein fruchtbares Teamwork - im Beruf ebenso wie im Privatleben - entsprechendes Können, Begeisterung und Aufmerksamkeit sowie Loyalität und Handschlagqualität erforderlich sind. In der Poltik sei es notwendig, mit einem eingespielten Team arbeiten zu können, "Ja-Sager" brauche sie dennoch nicht", plädierte Eibinger-Miedl für Ehrlichkeit in der Zusammenarbeit. Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer wurde der frühere Leichtathlet Tebbich beim SK Sturm. Wichtig sei es auch, innnerhalb der Gruppe die einzelnen Mitstreiter entprechend ihrer Fähigkeiten zu positionieren., meinte er. Für Nowak war es die erste Diskussion in dieser Form. Erfolg werde für einen Künstler durch den Applaus und die Quoten messbar, Teamfähigkeit bedeute auch, im richtigen Moment zuhören zu können und zurückzustecken. "Ein Mitarbeiter ohne Begeisterung ist wie ein Auto ohne Motor", zählen für Rosenberger einerseits Motivation und andererseits auch Führungsqualitäten der jeweiligen Chefs zu den entscheidenden Faktoren für das Gelingen des Teambuildings. "In guten Teams ist es unumgänglich, dass jeder weiß, wo seine Verantwortung liegt", meinte schließlich Borckenstein-Quirini. Abschließend gab ein regionales Schmankerlbuffet den Besuchern noch ausreichend Gelegenheit zum Netzwerken.

Gastgeber Philipp Borckenstein-Quirini (M.) Silvia Gaich, Barbara Eibinger-Miedl, Reinhard Nowak, Thomas Tebbich, Christoph Rosenberger (v.l.).
Vertreter aus Wirtschaft und Politik nahmen am 1. Loipersdorfer Neujahrsempfang teil.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen