Bei uns ist jeder Tag Frauentag

Dagmar Schuch (AMS), Gerlinde Strobl (ZAM), Hörgeräteakustikerin Dorota Burska und Friederike Wurzer (AMS; v.l.). 	Foto: Mayer
  • Dagmar Schuch (AMS), Gerlinde Strobl (ZAM), Hörgeräteakustikerin Dorota Burska und Friederike Wurzer (AMS; v.l.). Foto: Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Den internationalen Frauentag am 8. März nutzten die Genderbeauftragte des AMS Hartberg Friederike Wurzer und ihre Stellvertreterin Dagmar Schuch dazu, um auf die Situation der Frauen am Arbeitsmarkt und das AMS-Angebot für Frauen hinzuweisen.
„Frauen haben es am Arbeitsmarkt noch immer schwerer als Männer, im Jahr 2011 lag die Arbeitslosenquote bei den Frauen bei 6,3% (+0,4%), bei den Männern bei 5,9% (-0,6%).
Arbeitsmarktpolitisches Ziel für alle Geschäftsstellen ist es, Frauen eine qualifizierte Ausbildung mit Lehrabschlussprüfung zukommen zu lassen. Mit dem Programm FIT (Frauen in Technik) sollen Frauen motiviert werden, in nicht traditionellen Berufen Fuß zu fassen.
Zur Unterstützung von Lehrausbildungen gibt es eine neue Lehrstellenförderung, die bei Frauen ab 18 Jahren angeboten werden kann. Betriebe, die bereit sind, Frauen während der Ausbildung den Hilfsarbeiterinnenlohn zu zahlen, erhalten vom AMS einen finanziellen Zuschuss.
Gerlinde Strobl vom ZAM (Zentrum für Ausbildungs-Management) wies auf Unterstützungsmöglichkeiten für Wiedereinsteigerinnen und Frauen mit Orientierungsbedarf hin. Positives Beispiel ist Dorota Burska aus Neudau, die über die Implacement Stiftung des ZAM die Ausbildung zur Hörgeräteakustikerin absolvierte, und seit Juni 2009 in diesem Beruf in Graz tätig ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen