Lockdown 2.0: Tourismus und Gastro
Das große Warten auf das "Go"

Wintersaison als Rutschpartie? DerHandel öffnet zwar am 7.12.; für Tourismus und Gastro heißt es noch abwarten.
2Bilder
  • Wintersaison als Rutschpartie? DerHandel öffnet zwar am 7.12.; für Tourismus und Gastro heißt es noch abwarten.
  • Foto: Oststeiermark Tourismus/Bernhard Bergmann
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Tourismus und Gastro scharren in den Startlöchern. Wann und wie geöffnet werden darf, ist noch ungewiss.

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Die Handelsbetriebe öffnen am 7. Dezember wieder ihre Türen. Noch ungewiss ist die Wiedereröffnung für Gastronomie und Hotellerie. Thermen, Skigebiete und Hotels haben derzeit noch geschlossen. Wir haben uns in der Region erkundigt, wie die Situation bei Gastronomie- und Tourismusbetrieben aussieht - ein Stimmungsbild.
"Gastronomie ist nicht gleich Gastronomie. Wir rechnen damit, dass Eventlocations noch längere Zeit geschlossen bleiben werden. Bei Restaurants und Gasthäusern hoffen wir mit einer Öffnung spätestens Mitte Dezember. Fest steht aber, dass die nötigen Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit sich für die Betriebe das Aufsperren rechnet", betont Andreas Friedrich, Spartenobmann Gastronomie der WK-Regionalstelle Hartberg-Fürstenfeld.

Abhol- und Lieferservice beliebt

Generell werde das Liefer- und Abholservice von Speisen gut angenommen. "Hier gilt mein besonderer Dank all jenen, die dieses Service nützen und damit ihre Verbundenheit zu ihren Lokalen und Wirten zum Ausdruck bringen", betont Friedrich. Da diese Einnahmequelle gerade Hotels fehle, sei es wichtig, Perspektiven und damit verbundene Buchungsanreize zu schaffen. "Es werden zwar Gutscheine gekauft. Damit ein Gast aber tatsächlich bucht, braucht es die Aussicht darauf, wann wieder geöffnet werden kann."

Im Dornröschenschlaf

Das bestätigt auch Mario Gruber, Geschäftsführer des Thermen- und Vulkanlandes Steiermark: "Wir befinden uns derzeit im Dornröschenschlaf. Wir haben alle Vorbereitungen getroffen, die Betriebe wären startklar. Was fehlt, ist der Fahrplan seitens der Bundesregierung." Nachdem den Betrieben bereits die Frühjahrssaison und der halbe November fehlt, wäre es fatal, würde auch noch der Dezember komplett ausfallen. "Nach dem August ist der November im Thermen- und Vulkanland das zweitstärkste Monat", so Gruber.

Wann wieder gemütlich in der Therme abgetaucht werden kann, ist derzeit noch ungewiss.
  • Wann wieder gemütlich in der Therme abgetaucht werden kann, ist derzeit noch ungewiss.
  • Foto: Thermen- & Vulkanland Steiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

"Geht um Existenzen"

Für viele Betriebe gehe es um die Existenz. Mit knapp 11.000 Beschäftigten in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (Zahlen aus 2018) liegt das Thermen- und Vulkanland und die Oststeiermark steiermarkweit auf Platz zwei. Die meisten Unternehmen haben ihre Mitarbeiter zur Kurzarbeit angemeldet.
Das bestätigt auch Melanie Koch, Geschäftsführerin Oststeiermark Tourismus: "Der Dezember und die Weihnachtszeit sind für den Wintertourismus in der Oststeiermark von enormer Bedeutung. Pisten und Loipen sind in top Qualität beschneit und warten nur darauf, aufsperren zu können."Dass die Tourismusbetriebe in puncto Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen bestens gerüstet seien, heben beide Tourismus-Chefs hervor. "Die Unternehmen haben aus dem ersten Lockdown gelernt und alle nötigen Maßnahmen getroffen", sind Koch und Gruber sicher, dass Betriebe mit dem "Go" der Bundesregierung noch schneller wieder durchstarten können.

Das könnte Sie auch interessieren: Die WOCHE bringt Weihnachten zu dir nach Hause

Wintersaison als Rutschpartie? DerHandel öffnet zwar am 7.12.; für Tourismus und Gastro heißt es noch abwarten.
Wann wieder gemütlich in der Therme abgetaucht werden kann, ist derzeit noch ungewiss.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen