Er ist der neue Chef des Thermenlandes

Ziehen an einem Strang: Mario Gruber (l.), neuer Geschäftsführer der Thermenland Süd- & Oststeiermark Marketing GmbH, und Gernot Deutsch, Obmann des Thermenland Steiermark.
  • Ziehen an einem Strang: Mario Gruber (l.), neuer Geschäftsführer der Thermenland Süd- & Oststeiermark Marketing GmbH, und Gernot Deutsch, Obmann des Thermenland Steiermark.
  • Foto: Thermen- und Vulkanland Steiermark/Josef Lederer
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Das Thermenland Steiermark hat einen neuen Geschäftsführer. Nach Wolfgang Riener, der sich Anfang November in den verdienten Ruhestand verabschiedet hat, übernimmt Tourismus-Experte Mario Gruber ab 1. März 2018 die Geschicke der Destinationen Thermen- & Vulkanland und wird Geschäftsführer der  Thermenland Süd- & Oststeiermark Marketing GmbH.
"Ich freue mich, dass es gelungen ist, mit Mario Gruber einen Tourismusprofi mit breiter nationaler und internationaler Erfahrung an Bord zu holen“, betonte der Obmann des Thermenland Steiermark Gernot Deutsch.

Blick über den Tellerrand

„Die regionalen Partner sollen sich mit der neuen Marke Thermen- und Vulkanland identifizieren können“, nennt der 42-Jährige als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit.
Die Zusammenarbeit in der Region, über den Tellerrand zu blicken und über die eigenen Interessen hinweg zu arbeiten, sind für den neuen Geschäftsführer die obersten Prinzipien für eine nachhaltige Positionierung der Destination, die den kurzlebigen Trends im Tourismussektor standhalten soll.

International mitspielen

„Im Bereich der Übernachtungen haben wir uns nach der Region Dachstein Schladming zur zweitstärksten Tourismusdestination in der Steiermark entwickelt“, bestätigt Mario Gruber, die weiter steigende Tendenz.
Als nächsten Schritt wolle man auch international "mitspielen" und vor allem in Deutschland und in der Schweiz als einheitliche Marke noch stärker Fuß fassen.
Um die Ziele bis 2030 zu verwirklichen, wolle man regionale Betrieb intensiver vernetzen. Regionale Angebote sollen auf die Bedürfnisse der Gäste adaptieren und aufgearbeitet werden, um diese als sogenannte Produkte der Marke Thermen- & Vulkanland Steiermark national und international zu kommunizieren.

Zur Person

Als Tourismus-Experte hat sich Mario Gruber im Bereich des Destinationsmanagements bereits im Burgenland und in Niederösterreich einen Namen gemacht. Unter anderem war Gruber bei der Entwicklung und dem Start Österreichs erster Draisinenstrecke wesentlich beteiligt. Vor sechs Jahren wurde er Prokurist und 2015 Geschäftsführer der Wienerwald Tourismus GmbH, wo er vor allem als Entwickler der Thermenregion Wienerwald und Organisator der Genussmeile, die größte Weinveranstaltung Österreichs mit über 60.000 Besuchern, erfolgreich tätig war. Der gebürtige Burgenländer ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in der Steiermark.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen