In der Coronakrise
Frutura sichert die Versorgung

Die Produktion in der Frutura Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau läuft zurzeit auf Hochtouren.
6Bilder
  • Die Produktion in der Frutura Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau läuft zurzeit auf Hochtouren.
  • Foto: Rene Strasser
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau liefert täglich heimisches Fruchtgemüse für Millionen Österreicher.

Die Coronakrise stellt auch die Lebensmittelproduzenten vor große Herausforderungen. Insbesondere bei Fruchtgemüse, wo bis zu 70 Prozent importiert werden müssen, sind jetzt heimische Produzenten gefragt.

Versorgung rund um die Uhr

Die Frutura Thermal-Gemüsewelt in Bad Blumau ist durch die Nutzung der Geothermie einer der wenigen Betriebe, die zurzeit die Versorgung mit heimischem Fruchtgemüse wie Tomaten, Gurken und Paprika sicherstellen kann. Geschäftsführer Manfred Hohensinner: „Wir produzieren auf Hochtouren und können unseren exklusiven Partner Spar Österreich täglich mit vollreifem Fruchtgemüse beliefern. Unsere Mitarbeiter leisten derzeit Außergewöhnliches, um den täglichen Bedarf zu schaffen. Sie sind unsere ‚stillen Helden‘, von denen keiner redet.“ Denn der Großteil der ÖsterreicherInnen wünscht sich heimische Lebensmittel, auch in der Krise.

Die Frutura-Mitarbeiter sichern rund um die Uhr die Versorgung mit heimischem Fruchtgemüse.
  • Die Frutura-Mitarbeiter sichern rund um die Uhr die Versorgung mit heimischem Fruchtgemüse.
  • Foto: Frutura
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die vielzitierte „Supply chain“ - also die Lieferkette bei Lebensmitteln - beginnt beim Produzenten und endet bei der Kassa der Supermärkte und Diskonter, deren MitarbeiterInnen derzeit Unglaubliches leisten und auf die ganz Österreich zu Recht stolz sein kann. Was für die Bevölkerung oft im Verborgenen bleibt, ist, dass diese Lebensmittel erst produziert, sortiert, verpackt und geliefert werden müssen. Heimische Produzenten und Vermarkter wie die Frutura arbeiten derzeit „Tag und Nacht“, damit die Bevölkerung bei Lebensmitteln keine Hamsterkäufe machen muss.

Die Frutura-Geschäftsführer Katrin und Manfred Hohensinner.
  • Die Frutura-Geschäftsführer Katrin und Manfred Hohensinner.
  • Foto: B. Bergmann
  • hochgeladen von Alfred Mayer

9.000 Tonnen Fruchtgemüse

Zurzeit wird wird von der Bestandspflege über die Ernte und Verpackung bis zur Auslieferung fast rund um die Uhr gearbeitet, um den erhöhten Bedarf decken zu können. „Dazu kommen noch die Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter, Krisenplanumsetzungen und vieles mehr, um die Produktion aufrecht zu erhalten“, stellt Manfred Hohensinner klar.

Rund 64 Mio. Euro hat die Fa. Frutura in dieses in Europa einzigartige Fruchtgemüseprojekt investiert. 300 Mitarbeiter sind täglich beschäftigt, das Fruchtgemüse zu erzeugen und zu vermarkten. 9.000 Tonnen Fruchtgemüse will man heuer ernten, selbstverständlich ausschließlich für die heimische Bevölkerung, erhältlich exklusiv bei Spar. Kein einziges Kilogramm Blumauer Fruchtgemüse wird exportiert.
Btx:

Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen