Zum Weltfrauentag 2021
Mit Anlauf rauf auf die Karriereleiter

Die zam Steiermark GmbH unterstützt im Auftrag des AMS Steiermark und des Landes Steiermark schon seit vielen Jahren arbeitssuchende Frauen bei ihrem Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.
8Bilder
  • Die zam Steiermark GmbH unterstützt im Auftrag des AMS Steiermark und des Landes Steiermark schon seit vielen Jahren arbeitssuchende Frauen bei ihrem Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Am Montag, 8. März ist der Internationale Tag der Frauen: Das oststeirische´ Zentrum für Ausbildungsmanagement (zam) verhilft im Auftrag des AMS seit vielen Jahren arbeitssuchenden Frauen zur Karriere in echten Zukunftsberufen.

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Frauen sind die Leidtragenden der Coronakrise am regionalen Arbeitsmarkt – die Zahl der arbeitslosen Frauen (1.363) stieg im Vorjahresvergleich mit einem kräftigen Plus von 23,2 Prozent viel stärker an als die Zahl der arbeitslosen Männer mit 7,1 Prozent (1.910 Männer; Stand Ende Februar). Das trifft sie finanziell jetzt und später in der Pension.

Oanda Dobroiu: „Der internationale Frauentag ist für mich ein Tag, der mich erinnert für meine Ziele zu kämpfen und unabhängig zu sein. Dieser Tag bedeutet mir sehr viel, in der Hoffnung, dass wir Frauen endlich auf uns aufmerksam machen, zu zeigen, dass wir noch immer nicht im Beruf zu 100% den Männern gleichgestellt werden.“
  • Oanda Dobroiu: „Der internationale Frauentag ist für mich ein Tag, der mich erinnert für meine Ziele zu kämpfen und unabhängig zu sein. Dieser Tag bedeutet mir sehr viel, in der Hoffnung, dass wir Frauen endlich auf uns aufmerksam machen, zu zeigen, dass wir noch immer nicht im Beruf zu 100% den Männern gleichgestellt werden.“
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Qualifizierung als Schlüssel zur Karriere

Im Rahmen der Corona-Joboffensive können wir seitens des AMS jetzt besonders vielen arbeitsuchenden Frauen Angebote zur Qualifizierung in zukunftsträchtigen Branchen nahelegen und diese fördern“, sagt Claudia Koglbauer, Gleichstellungsbeauftragte des AMS Hartberg.
„Das Programm ‚FiT – Frauen in Handwerk und Technik‘ etwa beinhaltet Ausbildungen in vielfältigen, spannenden Berufsfeldern mit sehr guten Entwicklungs- und Gehaltsperspektiven“. Auch in anderen Bereichen wie beispielsweise IT, Büroberufe oder Pflege sind laufend Einstiege in Schulungen möglich. 

Claudia Koglbauer/Gleichstellungsbeauftragte des AMS Hartberg.
  • Claudia Koglbauer/Gleichstellungsbeauftragte des AMS Hartberg.
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Unterstützung von arbeitssuchenden Frauen

Die zam Steiermark GmbH unterstützt im Auftrag des AMS Steiermark und des Landes Steiermark schon seit vielen Jahren arbeitssuchende Frauen bei ihrem Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Die entwickelten Ausbildungsprogramme sind auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Wirtschaft maßgeschneidert. Die Wichtigkeit der Themen Pflege, Fachkräftemangel, Online Handel und Social Media Marketing zeigt sich in allen zam Ausbildungen 2021.

Stefanie Brottrager, Regionalleiterin zam Oststeiermark.
  • Stefanie Brottrager, Regionalleiterin zam Oststeiermark.
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Aufbau von Fachkräften

Im Februar startete zam im oststeirischen Hartberg eine Ausbildung „Lehre mit Zukunft“. In dieser wird den Teilnehmerinnen ein Lehrabschluss in einem zukunftsorientierten, technischen Berufsbereich ermöglicht. Im ersten Schritt lernen die Frauen im Rahmen von Workshops ein breites Spektrum an technischen Berufen kennen und treffen eine fundierte Berufsentscheidung. Nach dieser erfolgt eine kompetente Vorbereitung auf eine Lehrausbildung im Rahmen der zam-Stiftung in Kooperation mit einem regionalen Unternehmen.

Mit großem Interesse versuchen sich die Teilnehmerinnen im Schweißen, Programmieren und in der Elektrotechnik
  • Mit großem Interesse versuchen sich die Teilnehmerinnen im Schweißen, Programmieren und in der Elektrotechnik
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Personalbedarf im Onlinehandel gezielt abdecken

Mit toller Dynamik werden derzeit in der Qualifizierung „Office mit Onlinehandel“ in Gleisdorf 12 arbeitssuchende Frauen mit Büroerfahrung auf aktuelle Anforderungen im Office Bereich, Onlinehandel, Betreuung von Webseiten, Social Media Marketing und Digitalisierung geschult.

"Die Ausbildung ist fordernd und fördernd zugleich“, so reflektierte die Gruppe in Gleisdorf kurz nach dem Start.
  • "Die Ausbildung ist fordernd und fördernd zugleich“, so reflektierte die Gruppe in Gleisdorf kurz nach dem Start.
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Stiftungsmodell - maßgeschneidert für Unternehmen

Bereits 21 individuelle Ausbildungen wurden 2021 in der Region gestartet, unter anderem jene zur E-Commerce Kauffrau, Sachbearbeiterin für Lager- und Versand, Social Media Marketing Managerin, Augenoptikerin, Ordinationsassistentin.
Auch im Bereich Pflege ist das zam voll aktiv: In den letzten 1,5 Jahren wurden bereits 100 Personen im Rahmen der Pflegestiftung für die Pflegeassistenz und Heimhilfe in Einrichtungen der Region ausgebildet. Auch heuer ist wieder ein Lehrgang im Herbst geplant.

Dania Alhafian: „Der internationale Frauentag ist für mich ein schöner Tag. Ein Tag für die Rechte der Frauen.“
  • Dania Alhafian: „Der internationale Frauentag ist für mich ein schöner Tag. Ein Tag für die Rechte der Frauen.“
  • Foto: zam Oststeiermark
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Ausbildungs-Ausblicke für 2021

Im März startet die „Create the World“, eine Vorbereitung für die Lehrberufe (Bau-) Technische Zeichnerin, Tischlereitechnikerin und Konstrukteurin, im Mai ist eine weitere Ausbildung für Buslenkerinnen in Kooperation mit der ÖBB Postbus geplant.

Weitere Informationen:

zam-Steiermark GmbH
Regionalstelle Oststeiermark
8230 Hartberg, Ressavarstraße 12-14/EG
8200 Gleisdorf, Business Park 8/1
Tel.: 03112 77 20
E-Mail: office@zam-steiermark.at
www.zam-steiermark.at
www.zam-stiftung.at


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen