Frau in der Wirtschaft
Neues Vorstandsteam für steirische Unternehmerinnen

"Women in red": das neu gewählte Vorstandsteam von Frau in der Wirtschaft-Steiermark: Landesvorsitzende Gabi Lechner (2.v.r.) und ihre Stellvertreterinnen Katharina Lang (l.), Anni Harrer (2.v.l.) und Michaela Stradner.
19Bilder
  • "Women in red": das neu gewählte Vorstandsteam von Frau in der Wirtschaft-Steiermark: Landesvorsitzende Gabi Lechner (2.v.r.) und ihre Stellvertreterinnen Katharina Lang (l.), Anni Harrer (2.v.l.) und Michaela Stradner.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Nach 18 Jahren an der Landesspitze von Frau in der Wirtschaft übergab Adelheid Moretti bei der Neuwahl in Loipersdorf den Vorsitz an Gabi Lechner.

LOIPERSDORF. Die neue Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft hält sich an Johann Wolfgang Goethe, wenn sie sagt: "Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun". Vor kurzem wurde die Grazer Unternehmerin Gabi Lechner, im Rahmen des 34. Unternehmerinnen Forums in Loipersdorf zur neuen Landesvorsitzenden von Frau in der Wirtschaft (FiW) Steiermark gewählt.
Im Stellvertreterinnen-Team vertreten ist neben Anni Harrer, Bezirksvorsitzende Weiz und Katharina Stradner, Bezirksvorsitzende-Stv. aus Leibnitz auch Katharina Lang, Bezirksvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Fürstenfeld.
Als erste Gratulanten stellten sich WKO-Präsident Josef Herk, WK-Vize-Präsident Andreas Herz, WKO Steiermark-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg sowie die zweite Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesgeschäftsführerin von Frau in der Wirtschaft Steiermark Elke Jantscher-Schwarz und WK-Regionalstellenobmann Herbert Spitzer ein. 

"Mehr Funktionärinnen in der Wirtschaftskammer"

Für die fünfjährige Amtsperiode hat sich das frisch formierte Vorstandsteam  viel vorgenommen. Zum einen soll in Kooperation mit dem Unternehmensgründungsprogramm des AMS und diversen Gründungsberatungsfirmen ein eigenes Mentoringprogramm für Unternehmerinnen und solche die es werden wollen initiiert werden, das Frauen vor, während und nach der Gründung unterstützt. Auch der Anteil an Funktionärinnen in der Wirtschaftskammer soll spürbar erhöht werden, denn:"50 Prozent der 2018 vorgenommenen Gründungen wurden von Frauen getätigt. Der weiter wachsende Anteil von Unternehmerinnen muss auch zu einer Weiterentwicklung in der Interessensvertretung führen", betont Lechner.

Unternehmertum macht Schule

Mittels Workshops soll das Unternehmertum auch in die Schule gebracht werden, um auf die Möglichkeiten in der Selbstständigkeit aufmerksam zu machen.
Auch der Fachkräftemangel beschäftigt die Unternehmerinnen. "Durch Workshops an Schulen möchten wir Eltern und Schülern die Vorteile von Lehrberufe darstellen", erklärt Katharina Lang. Ein Thema, das österreichweit angedacht werden soll, ist die Senkung der Lohnnebenkosten zum Vorteil für Unternehmer und Angestellte. 

Staffelübergabe nach 18 Jahren

Bei der offiziellen Staffelübergabe danke die scheidende Vorsitzende Adelheid Moretti, die 18 Jahre die Geschicke von FiW Steiermark leitete, allen Unternehmerinnen für ihre Unterstützung und ihren Einsatz. "Wie sich der weiblich Anteil an Unternehmerinnen in der Steiermark in den vergangenen 18 Jahren gesteigert hat, ist wirklich beeindruckend. Darauf kann man stolz sein", betonte Moretti und appellierte auch an die Frauen mutig zu sein, und "nicht immer zu bitten, sondern zu fordern", denn: "das steht euch auch zu!"

Women´ s Talk mit zwei "Wöltfrauen"

Im anschließenden Women´ s Talk lauschten rund 80 steirische Unternehmerinnen den Worten den beiden, wie von Moderatorin Silvia Gaich bezeichneten "Wöltfrauen", Christa Zengerer, Geschäftsführerin ACstyria Mobilitätscluster GmbH und Bettina Fink-Haberl, Geschäftsführerin der Fink-Haberl GmbH in Walkersdorf und Steirische Unternehmerin des Jahres 2017, die über Herausforderungen als Unternehmerin, die Wichtigkeit eines Netzwerkes und eines kollegialen Miteinanders sowie dem Umgang mit Kritik, sprachen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen