Viel neues Leben hinter alten Mauern

Die im neuen Haus untergebrachten Wirtschaftstreibenden mit dem Gemeindevorstand und LAbg. Hubert Lang.
2Bilder
  • Die im neuen Haus untergebrachten Wirtschaftstreibenden mit dem Gemeindevorstand und LAbg. Hubert Lang.
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Während einer einjährigen Bauzeit wurde das ehemalige Kaindorfer Gemeinde- und Feuerwehrhaus generalsaniert, umgebaut und zu einem Wohn- und Geschäftshaus umfunktioniert. In diesem Haus mit behindertengerechtem Zugang sind nun zwei Mietwohnungen, eine öffentliche Bücherei und sieben Wirtschaftstreibende untergebracht. Vor kurzem ging die feierliche Eröffnung des „Hauses 157“ über die Bühne. Dazu konnte Bgm. Thomas Teubl neben der zahlreich erschienenen Bevölkerung auch LAbg. Hubert Lang und den ehemaligen WKO-Obmann Sigi Breiner mit Gattin willkommen heißen. Nach den Ausführungen von Karin Ammerer – sie ließ die Geschichte des Hauses Revue passieren – nahm Pater Joseph Mangalan die Segnung des Gebäudes vor. LAbg. Huber Lang überbrachte die Grüße des Landeshauptmannes und gratulierte zur gelungenen Generalsanierung des Hauses. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Marktmusikkapelle Kaindorf unter ihrer Kapellmeisterin Susanne Stachl-Nistelberger.

Die im neuen Haus untergebrachten Wirtschaftstreibenden mit dem Gemeindevorstand und LAbg. Hubert Lang.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen