Weitere Reinigungsstufe für Kläranlage Hartberg

Die Bürgermeister des Reinhaltungsverbandes und Mitarbeiter der Kläranlage und der Baufirmen beim Spatenstich.
2Bilder
  • Die Bürgermeister des Reinhaltungsverbandes und Mitarbeiter der Kläranlage und der Baufirmen beim Spatenstich.
  • Foto: Alfred Mayer
  • hochgeladen von Alfred Mayer

Die Verbandskläranlage wird um eine Sandfilteranlage und 6.000 EW erweitert.

Mit einem feierlichen Spatenstich, durchgeführt von den Bürgermeistern Marcus Martschitsch (Hartberg), Herbert Rodler (Hartberg Umgebung), Matthias Kratzmann (Greinbach) und Günter Müller (St. Johann in der Haide) wurde das Projekt Erweiterung der Verbandskläranlage des Reinhaltungsverbandes Hartberg offiziell gestartet.

Investition ca. 1 Mio. Euro

Bis zum Sommer wird die Anlage, die sowohl mit einer mechanischen als auch mit einer biologischen Reinigungsstufe ausgestattet ist, um eine weitere Reinigungsstufe mit einer Sandfilteranlage, bestehend aus sechs Filterkesseln, erweitert. Im Sandfilter werden zusätzlich abfiltrierbare Wasserinhaltsstoffe entfernt. Die Leistung beträgt 5.000 m³ Abwasser pro Tag. Die Sandfilteranlage wird mit einer Halle mit den Abmessungen von ca. 22x8x7,5 m eingehaust. Das von Schwebstoffen gereinigte Abwasser wird über eine Freispiegelrohrleitung an den Ablaufkanal beim Schönungsteich angeschlossen. Das Rückspülwasser wird über eine Rohrleitung in das Vorklärbecken eingeleitet und dem Reinigungsprozess neuerlich zugeführt. Zusätzlich wird die Kläranlage von 69.000 EW (Einwohnerwert) auf 75.000 EW erweitert. Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf ca. 1 Million Euro, die Arbeiten werden von Firmen aus der Region durchgeführt.

Die Bürgermeister des Reinhaltungsverbandes und Mitarbeiter der Kläranlage und der Baufirmen beim Spatenstich.
Die Bürgermeister des Reinhaltungsverbandes und Mitarbeiter der Kläranlage und der Baufirmen beim Spatenstich.
Autor:

Alfred Mayer aus Hartberg-Fürstenfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen