Hartberg-Fürstenfeld
Zwei Landessiege für die besten Brote

Premiere für Daniela Holzer aus Riegersbach (Gemeinde Vorau): mit ihrem Bauernbrot im Holzofen holte sie den Landessieg.
5Bilder
  • Premiere für Daniela Holzer aus Riegersbach (Gemeinde Vorau): mit ihrem Bauernbrot im Holzofen holte sie den Landessieg.
  • Foto: Daniela Holzer
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Daniela Holzer aus Vorau und die Schülerinnen der Fachschule Hartberg backen das beste Brot der Steiermark.

HARTBERG-FÜRSTENFELD. 70 Brotbäuerinnen aus der Steiermark, dem Burgenland und Niederösterreich hatten sich mit 209 Broten der Landesbrotprämierung 2020 gestellt und ritterten um neun Landessiege – von denen zwei nach Hartberg-Fürstenfeld gingen. Zum ersten Mal mitgemacht und sogleich einen Landessieg "abgestaubt" hat Daniela Holzer aus Riegersbach (Vorau) mit ihrem "Bauernbrot im Holzofen".

Antonia Pusswald und Lena Putz holten mit ihrem "Corona-Baum" den Landessieg für die Fachschule Hartberg-St. Martin.
  • Antonia Pusswald und Lena Putz holten mit ihrem "Corona-Baum" den Landessieg für die Fachschule Hartberg-St. Martin.
  • Foto: Karin Kohl
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Die Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft Hartberg-St Martin gewann in der Kategorie "kreative Brote" mit ihrer Neukreation: dem Corona-Baum, der von Antonia Pusswald und Lena Putz, gestaltet wurde.

Gold gab es außerdem für das Hartberger Bauernbrot und vier Nachwuchsbäckerinnen der Fachschule, diese sind: Simone Postl (Jausenwurzn), Verena Jeitler (Germteiggugelhupf Mini), Stefanie Huber (Pizzasonne) und Julia Sonnleitner (Pizzamuffins).

Brot als Sinnbild der Versorgungssicherheit

Eine Experten-Jury testet und beurteilt die eingereichten Brote nach mehr als 80 Prüfkriterien. "Bei der Beurteilung geht es um das optische Erscheinungsbild des ganzen Brotes, um eine gleichmäßige Krume, um die Kaubarkeit und vor allem um den Geschmack, der in der Bewertung den höchsten Gewichtungsfaktor hat", betont Brotexpertin Eva Lipp.

Spätestens seit der Corona-Krise steht das Brot wieder als Sinnbild für die "Versorgungssicherheit" und die Konsumenten legen großen Wert auf beste Qualität, weiß auch Landesbäuerin Gusti Maier:„Die Landwirtschaft hat scheinbar die Corona-Krise gebraucht, um als systemrelevant gesehen zu werden." Auch den Trend zum Selberbacken sei gestiegen.

Um auf unsere regionalen Produzenten und Landwirte und deren Leistungen aufmerksam zu machen startet die Landwirtschaftskammer Hartberg-Fürstenfeld vor kurzem eine Plakataktion.

Landwirtschaft zeigt Gesicht

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen