19.06.2017, 08:52 Uhr

Farbenpracht und Blasmusik - Mit Musik voraus!

Die „Ehrengarde“ der Stabführer beim Abspielen der Landeshymne. (Foto: KK)

Der Stiftshof des Stiftes Vorau bildete den festlichen Rahmen für das 126. Bezirksblasmusiktreffen.
Anlässlich des 140. -jährigen Bestandjubiläums der Marktmusikkapelle Vorau mit Obmann Alois Rechberger und Kapellmeister Josef Heuchler begrüßte Bezirksobmann Georg Jeitler vom Blasmusikbezirkverband Hartberg nicht nur die 15 Musikkapellen mit etwa 600 MusikerInnen sondern auch eine große Zahl von Ehrengästen: Propst Gerhard Rechberger, Pfarrer Lukas Zingl, Klubobmann Reinhold Lopatka, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, die beiden Landtagsabgeordneten Hubert Lang und Anton Kogler sowie Bürgermeister Bernhard Spitzer.
Nach dem Aufmarsch der einzelnen Kapellen in den Stiftshof fand der feierliche Festakt statt. Alle Festredner stellen den Wert der Blasmusik an die erste Stelle als Kulturträger nicht nur in den einzelnen Ortschaften. Das Monsterkonzert aller Musikkapellen erfüllte das Augustiner Chorherrenstift mit wohltuenden Blasmusikklängen. Im Rahmen des Festaktes wurden auch mehreren MusikerInnen das goldene Jungmusikerauszeichen verliehen.
Nach dem Abspielen der Landeshymne erfolgte der Ausmarsch der einzelnen Marschblöcke zum Festzelt, wo einige Musikkapellen zum Gästekonzert aufspielten. Im Anschluss daran unterhielt eine Tanzmusikgruppe aus Osttirol nicht nur die MusikkameradInnen sondern auch die vielen Besucher.
Der Bezirksverband Hartberg und die Marktmusikkapelle Vorau können stolz sein auf eine grandiose Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.