20.06.2017, 14:36 Uhr

Die Thermenhauptstadt im 3/4-Takt

Zum musikalischen Genuss laden Bgm. Werner Gutzwar (r.) und Tourismusvorsitzender Josi Thaller (2v.l.) (Foto: KK)
Der Augustinerplatz wird zur prächtigen Kulisse für Walzerkönig Johann Strauss in Fürstenfeld. Am 1. Juli mit Beginn um 20.30 Uhr erlebt die Thermenhauptstadt eine musikalische Premiere der Extraklasse. Im Rahmen einer "Johann Strauss Konzert-Gala" stehen die schönsten Melodien des einzigartigen österreichischen Komponisten bei einer Auffühurng des Städtischen Orchesters Fürstenfeld unter der Leitung von Musikschuldirektor Alfred Reiter und dem Wiener Männergsang-Verein mit Chormeister Prof. Antal Barnás auf dem Programm. Neben den 60 Ensemblemitgleidern und rund 40 Sängern werden mit Claudia Goebl und Thomas Lichtenecker Solisten internationalen Formats mit unvergleichlichem Stimmcharakter auf der Bühne stehen. Beim Hörgenuss mit einem Streifzug vom Walzer bis zur Operette darf auch die heimliche Hymne Österreichs, der Donauwalzer, nicht fehlen. Der Walzer "An der schönen blauen Donau", der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag feiert, wird in einer Chorversion vorgetragen.

Der Walzer - das Menü

Zum Abend im 3/4 Takt unter freiem Himmel mit der idyllischen Augustinerkirche im Hintergrund kommen wahrhaft lukullische Freuden hinzu. Im Braugasthaus Fürstenbräu und in der Trattoria della Rosa genießen Musikliebhaber als Einstimmung ein "Walzer-Menü". Um Voranmeldung wird gebeten.
Bei Schlechtwetter wird das Konzert in die Stadthalle verlegt. Karten für den Event sind bei Ö-ticket oder im Tourismusbüro in Fürstenfeld zum Preis von 20 Euro erhältlich. Abendkasse: 25 Euro. Infos: 03382/55470
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.