29.03.2017, 15:21 Uhr

Feinste Zutaten für Klänge à la carte

Das Orchester unter der Leitung von Toni Mauerhofer spielte eine begeisterndes Konzert in der Sporthalle. (Foto: KK)

700 Besucher applaudierten dem Musikverein Ilz beim Frühlingskonzert.

Wie passen der "Florentiner Marsch", Johan de Meij's "Hobbits" und Freddy Mercurys erster Nummer eins-Hit "Bohemian Rhapsody" zusammen? Wie hört es sich an, wenn Johann Grabners E-Gitarre Sophie Spanners Steirische Harmonika und ein 60-köpfiges Blasmusikorchester rockt? Schwungvoll und mit viel musikalischem Feingefühl brachte der Musikverein Ilz beim Frühjahrskonzert in der Sporthalle unter der Gesamtleitung von Kapellmeister Toni Mauerhofer scheinbare Gegensätze mit Bravour in Einklang. Beim Konzertabend mit Gästen aus den unterschiedlichen Genres wie dem "Chor Kultkreis" gab es ebenso ein kleines "First concerto" für sehr junge Blockflötenschüler der Musikschule Ilz. Mit dem "3-Note March", der "4-Note Ballade" und dem "5-Note Rock" wurden die jüngsten Musiker zu ganz großen Stars auf der Bühne. Nach einer abschließenden "Golden Swing time" mit bekannten Musicalmelodien gab es für das in elegantem Schwarz gekleidete Orchester in der frühlingshaft dekorierten Festhalle Standing Ovations und unter tosendem Applaus drei Zugaben. Für die unterhaltsame Moderation sorgten junge Musikerinnen des Ensembles.
Obmann Johann Fürst begrüßte im Publikum auch Bürgermeister Rupert Fleischhacker, Dechant Peter Rosenberger, Musikschuldirektor Robert Ederer, Bezirksobmann Karl Hackl und erstmals den Bezirksobmann des Blasmusikverbandes Hartberg, Georg Jeitler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.