16.01.2018, 10:25 Uhr

Verdienter Applaus für ein salonfähiges Orchester

Auszeichnung für die Dirigentin: Erika Wodits wurde mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Marktgemeinde überrascht. (Foto: WOCHE)

Das Ilzer Neujahrskonzert bot Musik vom Feinsten, verführerischen Tanz und Überraschungen.

Die Marktgemeinde Ilz und Bürgermeister Rupert Fleischhacker luden Mitte Jänner dieses Jahres wiederum zum traditionellen Neujahrskonzert, bei dem das Salonorchester Ilz unter der Leitung von Erika Wodits  vor vollem Haus in gewohnt musikalischer Bestform mit Walzer, Marsch oder Polka auf höchstem Niveau für den leichtfüßigen, klassichen Hörgenuss sorgte. Eine prominente Gästeschar, darunter Landtagspräsident a. D. Franz Majcen, Landtagsabgeordneter Hubert Lang, Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer, der Fürstenfelder Bürgermeister Werner Gutzwar und Dechant Peter Rosenberger nahm ebenso im Auditorium Platz.
Nach dem flotten Auftakt mit dem Galopp "Auf der Rennbahn!" von Paul Linke, wurde es dann beim Frühlingstimmen-Walzer von Johann Strauß bezaubernd: Erstmals in der langen Geschichte des Ilzer Neujahrskonzerts bot mit Mara Kluhs und Rupert Preißler ein junges Tanzpaar eine kunst- und schwungvolle tänzerische Augenweide. Beim "Spanischen Marsch" von Josef Rixner zeigte das Paar einen Paso Doble. Wunderschöne Arrangements bei Slowfox, Tango und Foxtrot verliehen dem Ilzer Kulturhaus einen Hauch des berühmten Wiener Musikvereinssaals, wie die Moderatorin der Neujahrsmatinée, Christine Deutsch-Bloder, anmerkte.

Silbernes Ehrenzeichen

Immer wieder finden neue Musiker den Weg zum Salonorchester Ilz. In den letzten 19 Jahren führte Dirigentin Erika Wodits das kleine Orchester zu einem harmonischen und virtuosen Klangkörper zusammen. Anlässlich des letzten Ilzer Neujahrskonzerts unter ihrer Leitung zeichneten Bürgermeister Rupert Fleischhacker und die Ilzer Gemeindevorstände die Vollblutmusikerin, die auch im Musikverein Ilz mitwirkt, für ihre Verdienste mit dem Silbernen Ehrenzeichen der Marktgemeinde aus. Eine sichtlich gerührte Erika Wodits dirigierte abschließend "Musiker und Publikum" beim Radetzky-Marsch, ehe die Zuhörer mit langem Applaus und Standing Ovations ihrer Begeisterung für die überaus gelungene Konzertvorstellung Asurdruck verliehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.