23.11.2016, 09:10 Uhr

„Weidmannsheil - Weidmannsdank“!

Besonders Jagdglück hatte Hannes Maierhofer aus Wenigzell.
Ein besonderes Jagdglück beschieden war Hannes Maierhofer, Aufsichtsjäger im Wenigzeller Jagdrevier. Nach nächtelangem gemeinsamem Aufsitz, sicherlich mehr als 50 Stunden, erlegte er erstmals in der Geschichte des Wenigzeller Jagdgebietes ein Stück Schwarzwild, ein Wildschwein, ein Überläufer. Nicht nur der Aufsichtsjäger möchte sich auf diesem Wege für das Verständnis der Grundbesitzer bedanken und bittet weiterhin um gute Zusammenarbeit zwischen Jäger und Grundbesitzer, damit das Problem “Schwarzwild“ in den Griff zu bekommen ist.
Wildscheine sind äußerst intelligent und scheu, vor Wildschweinen braucht kein Wanderer oder Spaziergänger Angst haben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.