02.12.2016, 18:57 Uhr

Weinachten „richtig sehen“

v.l.n.r. vorne: Frieda Schwarz, Franz Kaindl, stehend: LAbg Hubert Lang, Günter Putz, Philipp Schaffer
Katharina Höller auf dem Hackbrett und Stefan Fuchs mit seiner Ziehharmonika leiteten die diesjährige Weihnachtsfeier des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Hartberg und Fürstenfeld im GH Falk in Rohrbach an der Lafnitz mit weihnachtlichen Klängen stimmungsvoll ein. Danach begrüßte Frau Frieda Schwarz, die äußerst engagierte Bezirks - Regionalleiterin und zugleich auch Beirätin des Steirischen Verbandes, die diese Feierlichkeit heuer zum bereits 23. Male organisierte, zahlreiche Ehrengäste, welche unisono die Weihnachtsfeier dieses Verbandes als etwas ganz Besonderes betrachteten, weil - wie es LAbg. Hubert Lang treffend ausdrückte - eine Feier ist, bei der man sich besinnt, was im Leben wirklich zählt! Und auch Philipp Schaffer vom Bezirks – Sozialhilfeverband war von der Art der Feier und dem positiven sichtbaren Zusammenhalt der Sehbehinderten tief beeindruckt. Günther Putz, Bgm. von Rohrbach sieht diese Feier als eine der wortwörtlich „weihnachtlichsten“ Weihnachtsfeiern überhaupt. Franz Kaindl vom Steir. Blinden- und Sehbehindertenverbandes äußerte den Wunsch, schon in den Schulen den richtigen Umgang mit sehbehinderten Personen zu lernen, um späteren Missverständnissen vorzubeugen. Frau Cornelia Riedl hat mit dem Vortrag dazuzpassender Gedichte die ganze Feier noch positiv aufgewertet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.