22.10.2014, 07:22 Uhr

A neuer Besen kehrt guat

Die Theatergruppe Wildrose Pöllauberg präsentiert den Schwank "A neuer Besen kehrt guat". (Foto: KK)

Wildrose Pöllauberg präsentiert einen heiteren Schwank in drei Akten von Barbara A. Töglhofer.

Die Jungwirtin Greti (Daniela Gleichweit) eröffnet heute nach langer Umbauphase das geerbte Wirtshaus ihrer verstorbenen Mutter neu. Als einzige Angestellte hat sie ihre, leider sehr unterbelichtete Schwester Lisl (Barbara A.Töglhofer), die nicht sehr geeignet ist für das Gastgewerbe. Große Aufregung herrscht nun an dem Tag der Eröffnung, da noch bis zuletzt kein Koch gefunden wurde. Im letzten Moment kündigt sich dann doch noch ein Burgenländer (Reini Gleichweit) an, der bis dato auf Baustellen als Hilfsarbeiter gearbeitet hat. Doch seine Vorstellungen für das Kochen machen den Tag zum Albtraum.
Dazu kommt noch, dass der stark demenzkranke Nachbar Toni (Bernhard Weiglhofer) alles als Erster wissen muss und aber nebenbei wieder auf alles vergisst. Ein hochrangiger ÖVP-Politiker (Gerald Tuttner) aus dem Parlament in Wien kündigt sich zur Feier des Tages mit seiner überaus hochnäsigen Gattin (Evelyn Salmhofer Kerschhofer) und seinem pubertierenden Sohn (Lukas Tuttner) an. Diese Familie bringt so manch Chaos mit sich. Dazu gibt auch noch die überforderte, neugierige Briefträgerin (Helga Allmer) ihren Senf dazu und die Eröffnung rückt in Licht, bis aber alles eskaliert, da sich herausstellt, dass ...

Personen und ihre Darsteller:
Wirtin Greti = Daniela Gleichweit,
deren Schwester Lisl = Barbara A. Töglhofer,
Burgenländer Eduard = Reinhard Gleichweit,
Nachbar Toni = Bernhard Weiglhofer
Politiker Gustl = Gerald Tuttner,
dessen Gattin Veronika = Evelyn Salmhofer-Kerschhofer,
deren Politiker Sohn.......Lukas Tuttner,
Briefträgerin Sibylle......Helga Allmer

Termine: Sa, 8.11. um 19.30; So, 9.11. um 15; Di, 11.11. um 19.30; Fr, 14.11. um 19.30; Sa, 15.11. um 19.30; So, 16.11 um 15; Vorverkaufskarten erhältlich in allen steir. Sparkassen, Gemeindeamt Pöllauberg und Bergstubn Pöllauberg, VVK: 8,-, AK: 9,-
Kinder bis 10 Jahren frei, Personen mit Behindertenausweis frei
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.