05.09.2014, 08:22 Uhr

"Abhängen" in der Galerie 44 QM

Michaela Zingerle, Rita Schreiner, Künstlerin Barbara Schmid und Kulturreferent Ludwig Robitschko.

Barbara Schmid präsentiert bis 26. September ihre Werke in Hartberg.

Unter dem Motto "Abhängen" präsentiert Barbara Schmid in der Galerie 44 QM am Hartberger Sparkassenplatz ihre aktuellen Werke. Kulturreferent Ludwig Robitschko konnte zur Vernissage zahlreiche Gäste begrüßen, vorgestellt wurde die Künstlerin von Michaela Zingerle.
Mit dem Terminus "Abhängen" verwendet Barbara Schmidt einen Begriff, der einen breiten inhaltlichen Spannungsbogen vorstellt, vom sich Ausruhen in entspannter Atmosphäre über das Abhängen von Bildern bis hin zum abgehängten Fleisch. In ihrer Einzelausstellung rückt eine Konstruktion ins Zentrum, die an eine Marionette denken lässt, da diese aus einzelnen Teilen zusammengesetzt ist. Verschiedene Posen werden aufgegriffen und dargestellt. Diese Keramik-Installationen stehen im starken Kontrast zu den gezeigten Fotografien.
Barbara Schmid, geboren in Bregenz, absolvierte die Fachschule für „Keramische Formgebung“ sowie die Meisterschule für „Kunst und Gestaltung“ an der Ortweinschule in Graz. Derzeit studiert sie an der Kunstuniversität in Linz. Infos: Im Internet können Sie sich über die Künstlerin informieren: http://barbaraschmid.at/
Die Ausstellung kann bis 26. September 2014 zu den Öffnungszeiten, bei freiem Eintritt, besucht werden. Zusätzliche Terminvereinbarung ist telefonisch unter: 0664/540 4289 möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.