02.10.2014, 13:05 Uhr

Ausstellung im LKH Hartberg

Marianne Ossinger präsentiert im LKH Hartberg ihre aktuellen Werke. (Foto: KK)
Unter dem Motto "Lebendige Kristallwelten" präsentiert Marianne Ossinger ab Freitag, 17. Oktober (Vernissage um 19 Uhr) in der Eingangshalle des Landeskrankenhauses Hartberg ihre Werke. Nach der Begrüßung durch Maria Grassl wird die Künstlerin von Astrid Maierhofer-Deutschmann vorgestellt. Die Ausstellung kann bis 4. Dezember besichtigt werden.
Werdegang von Marianne Ossinger, spiritueller Name „MA ANET-HA“
Ich bin in Wien geboren und habe den Großteil meines Lebens in Wien verbracht; bin Mutter einer erwachsenen Tochter und einer Wahltochter, die beide mit ihren Familien in Wien leben.
Seit Kindertagen erlebe ich feinstoffliche Wahrnehmungen, die den Beginn meiner spirituellen Entwicklung eingeleitet haben. Ich widme mich seit 25 Jahren meiner Selbstentwicklung, auf der Basis der Erforschung von feinstofflichen Schwingungen.
Meinen Arbeitsalltag habe ich anfangs mit der Abteilungsleitung in einem großen, österreichischen Betrieb ausgefüllt, um zeitgleich als Vorsitzende des Betriebsrates dort tätig zu sein. Damit hat sich meine Berufung „Anderen Menschen behilflich zu sein“ bereits abgezeichnet. Mein Lebensweg ist geprägt durch die Hellsichtigkeit und Hellfühligkeit, so konnte ich nach und nach erlernen meinen Körper und Geist als notwendiges, unterstützendes Instrument zu erkennen.
Mein Lebensmotto möchte ich folgendermaßen beschreiben:
„Um an den Ort zu gelangen, an den du möchtest, musst du den Ort verlassen, an dem du gerade bist.“
Die Entstehungsgeschichte meiner Bilder steht im Zusammenhang mit meinem Lebensmotto und ist eine logische Konsequenz meines spirituellen Auftrages.
Die Heilkraft der Bilder ist durch mediale Führung gestützt und in tiefer Meditation entstanden.
Jedes Bild beschreibt ein Hauptmotto mit zahlreichen Nebenaspekten. Es zeigt sich die Heilwirkung der Kristalle in den Bildern genauso unterschiedlich, wie die naturgemäß unterschiedlichen Wahrnehmungen des jeweiligen Betrachters sind.
Meine persönliche Zielsetzung mit dieser Form der spirituellen Kunst ist es, einen alternativen Zugang zur Heilung der Seele aufzuzeigen und anzubieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.